Zehn (plus eine) Seidenraupen beim Bienenlauf


Zehn Seidenraupen und eine Gast-Raupe haben erfolgreich beim virtuellen Bienenlauf anlässlich des Weltbienentages teilgenommen. Start und Ziel über die zehn Kilometer (zwei 5KM-Runden) war der Dungradtshof, wo bekanntlich der Seidenraupen-Honig hergestellt wird. Sieben der zehn Vereinsmitglieder schafften dann auch noch die vermeintlich schwerste Hürde – dem Hochladen des eigenen Ergebnisses.

Nach dem Bienenlauf: Prost!

So rangiert überraschend Manuel Kölker als schnellste Seidenraupe auf Rang drei in 38:11 min (Zweiter M40). Schneller war eigentlich Martin Myrold, der in einer Zeit von 36:xx einlief, aber eben am Upload scheiterte 😉 . Florian Borst wurde Achter (41:02, M35: Erster!!!), Thomas Schrörs-Runo 63. (46:04, M45: 18.) und Fabian Löb 76. (47:03, M45: 23.) von insgesamt 545 Männern. Schnellster Mann war Marcel Schulz in genau 35 Minuten.

Nici Hölters führt das Feld bei den Damen an, ihre 51:18 min bedeutet Rang 38 (W30: 6.). Meike Thomassen, die 500 Meter vor dem Ziel böse stürzte, lief in 51:33 min auf Position 44 (W40: 8.) und Lisa Femers wurde mit 51:58 min 47. von 647 Frauen (W30: 9.). Es gewann Lea Nagel in 44:15 min.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: