Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Newsletter August

Hallo,

die Nächte werden kühler (okay, nächstes Wochenende nicht), was deutlich zeigt: Es geht in den Herbst. Und damit Richtung 6. Oktober, Richtung Seidenraupen-Cross 2019.
Erneut haben wir einige Neuigkeiten zusammengetragen, auch, um dir die Zeit bis in den Oktober zu verkürzen.

TESTLÄUFE
Wie auch in den Vorjahren werden wir die beiden Strecken vor dem 6. Oktober ablaufen. Sobald wir die genauen Daten kennen, geben wir sie auf unserer Website bekannt. Stay tuned!

ESSEN BEIM SRC
Wer rennt, braucht später auch was auf die Rippen. Doch was soll es sein? Jahr auf Jahr fragen wir uns, was ankommt. Dabei sind wir auch schon einige Male auf Sachen sitzen geblieben, die wir dann leider wegschmeißen mussten. Also: Sagt, was ihr wollt, und wir schauen, wie/ob wir es realisieren können, und zwar hier: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeCwmIpUedqualwWdo__ncAcg4MXxnYfVfSip1-5yRpbrl51g/viewform.

SRC-TEILNEHMER KÖNNEN BEI INTERSPORT BORGMANN SPAREN
Noch nicht das richtige Outfit für den Seidenraupen-Cross im Schrank? Oder fehlen dir die richtigen Schuhe? Dann gibt es hier eine gute Nachricht: Unser Partner Intersport Borgmann (Königstraße 78) gibt allen Seidenraupen-Cross-Teilnehmer einen Rabatt von 15 Prozent auf Laufbekleidung und Schuhe. Einfach in den Laden, shoppen und an der Kasse erwähnen, dass ihr für den SRC gemeldet seit. Nach einem kurzen Check habt ihr gutes Geld gespart. Das Angebot gilt natürlich nur für den Eigenbedarf und nur auf vorrätige Ware.
Die Aktion läuft vom 1. September bis zum 5. Oktober.

HOSPIZLAUF
Erstmals sind wir ganz offiziell mit einem eigenen Startpunkt beim Hospizlauf (22. September) dabei. Und nicht nur das: Wir haben mit einer 17 Kilometer-Schleife auch die längste Strecke im ganzen Programm. Los geht es um kurz nach 11 Uhr vom Sportplatz am Hölschen Dyk 46 über eine wellige 10 Kilometer-Runde (https://www.gpsies.com/map.do?fileId=setqhhtpcsfhbart) am und über den Hülser Berg. Am Ende unserer Runde kehren wir zum Sportplatz zurück und laufen dort gegen 12 Uhr weiter Richtung Hospiz (weitere sieben Kilometer). Beide Abschnitten werden im 5 min/km-Tempo gelaufen. In der Folge laufen wir auf die Walker (10 min/km) und Läufer (7 min/km) auf, die bereits um 11.30 bzw. um 11.50 Uhr vom Sportplatz aus gestartet sind. Besonders Schmankerl für die Hülser Läufer: Zurück geht es mit dem Schluff.
Gerade für unsere Runde sollte eine gewisse Lauferfahrung mitgebracht werden. Wir laufen einige Anstiege, die zwar nicht sehr lang sind, aber doch schon anstrengen können. Aufgrund der Hügel ist es schwierig, eine genaue Pace zu nennen, die wir durchgängig laufen werden, wir orientieren uns aber an 5 min/km.
Weitere Infos und die Online-Meldung gibt es unter www.ssb-krefeld.de/9-krefelder-hospizlauf/. Man kann sich aber auch noch vor Ort anmelden.

PARKEN
Ja, das Thema nervt wahrscheinlich. Aber noch einmal hat uns die Untere Naturschutzbehörde eindringlich aufmerksam gemacht, dafür zu sorgen, dass die Parkverbote rund um die Bezirkssportanlage eingehalten werden. Das bedeutet: Parkt nicht zwischen den Bäumen auf dem Grünstreifen des Hölschen Dyks, und vor allem nicht im angrenzenden Naturschutzgebiet (was wir meinen, seht ihr hier: https://www.instagram.com/p/B1QZ_y6Io0l/?utm_source=ig_web_button_share_sheet). In den vergangenen zwei Jahren wurden unsere Bitten wenig gehört, wir hoffen darauf, dass es diesmal klappt. Es wird abgeschleppt und es drohen hohe Bußgelder!
Bitte fahrt nach 10 Uhr NICHT am Parkplatz vorbei auf den Hölschen Dyk in Richtung Sportplatz, da ihr euch auch dann auf der Rennstrecke befindet und eine Wende hier kaum möglich ist. Die wenigen Parkplätze vor dem Eingang zum Sportplatz sind blockiert. Tipps zum Parken gibt’s hier: https://seidenraupen.org/seidenraupencross/infos-und-ausschreibung/

Das war es auch schon. Bleib gesund – und vielleicht sieht man sich ja am Sonntag beim Covestro-Triathlon am E-See!
Deine Seidenraupen