Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Beiträge mit Schlagwort “Andrea Berg

5. Hospizlauf am Sonntag, 27. September, soll alle Rekorde knacken

Freuen sich auf den Hospizlauf (von links): Julien Thiele (SC Bayer Uerdingen), Dietmar Schmitz (TSV Meerbusch), Karin Klein (Fischelner TV), Karin Meincke (Vorsitzende der Hospiz-Stiftung), Dieter Hofmann (Vorsitzender Stadtsportbund), Hospiz-Leiterin Brigitte Schwarz und Michaela Rausch (Sparkasse Krefeld) Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Freuen sich auf den Hospizlauf (von links): Julien Thiele (SC Bayer Uerdingen), Dietmar Schmitz (TSV Meerbusch), Karin Klein (Fischelner TV), Karin Meincke (Vorsitzende der Hospiz-Stiftung), Dieter Hofmann (Vorsitzender Stadtsportbund), Hospiz-Leiterin Brigitte Schwarz und Michaela Rausch (Sparkasse Krefeld)
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Der 5. Hospizlauf soll am Sonntag, 27. September, alle Rekorde brechen: Über 1000 Teilnehmer werden diesmal erwartet. Im vergangenen Jahr waren es 800 Starter, nun aber beteiligen sich noch mehr Vereine an dem Gemeinschaftslauf ohne Wertung. Das soll garantieren, die magische Grenze zu knacken. Profitieren wird auf jeden Fall erneut das Hospiz am Blumenplatz, an das alle Start- und Sponsorengelder sowie Spenden gehen werden. Prominente Schirmherrin ist wieder Schlagersängerin Andrea Berg, die ein Kommen aber offen lässt.

Neun Vereine aus sechs Stadtteilen mit sieben Startpunkten und daher auch mit sieben verschiedenen Streckenlängen zwischen drei und elf Kilometern – am 27. September gibt es eigentlich keine Möglichkeit, sich nicht an dem Sternlauf zum Hospiz zu beteiligen (Details: Hospizlauf 2015 – die Starts detailliert). „Ausreden zählen an dem Tag also nicht“, sagt Julien Thiele vom SC Bayer Uerdingen augenzwinkernd. Der Verein ist zwar wie in den Vorjahren auch Hauptorganisator, offizieller Veranstalter ist nun allerdings der Stadtsportbund, über dessen Internetseite www.ssb-krefeld.de auch die Online-Anmeldung für zehn Euro möglich ist. Wer diese bis zum 19. September abgeschickt hat, erhält im Ziel ein Teilnehmer-Shirt. Nachmeldungen sind aber vor Ort an jedem Startpunkt möglich. Neu in diesem Jahr ist die Ankunft der Läufer am Hospiz, die diesmal nicht geballt, sondern in Wellen ablaufen soll. So können die teilnehmenden Vereine und die Läufer aus den verschiedenen Stadtteilen noch besser von „Stadionsprecher“ Rolf Frangen begrüßt werden.

(mehr …)