Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Krefelder Lauf-Cup 2019

Der Krefelder Laufcup geht in seine fünfte Runde. Er wertet auch in 2019 wieder die relevanten Rennen in Krefeld: Der 2. Krefelder Kulturlauf am 19. Mai macht den Anfang, es folgen der Charityrun im Stadtwald (30. Juni), der Seidenraupen-Cross (6. Oktober), der Martinscross (10. oder 17. November)  und abschließend den Silvesterlauf im Forstwald.

Gewertet wird wieder in einem Punktesystem, da die Zeiten der Läufe nicht miteinander vergleichbar sind. Die Punkte verteilen sich auf die ersten fünf Plätze pro Lauf (kurz und lang, wenn vorhanden) und Geschlecht. Für den Sieg gibt es sechs Punkte, dann folgen vier, drei, zwei und ein Punkt.

Folgende Wettbewerbe gehen in die Wertung ein:

  1. Krefelder Kulturlauf (19. Mai; fünf, zehn, 25 und 50 Kilometer)
  2. Charityrun Stadtwald (30. Juni, fünf und zehn Kilometer)
  3. Seidenraupen-Cross (6. Oktober; sechs und 16 Kilometer)
  4. Martinscross (10. oder 17. November; drei und fünf Kilometer)
  5. Silvesterlauf (31. Dezember; 4100 Meter und 8100 Meter)

6 Antworten

  1. Pingback: Herbstcross lockt in den Forstwald | Seidenraupen Krefeld

  2. Pingback: 12. Charity-Run lockt am Sonntag in den Stadtwald | Seidenraupen Krefeld

  3. Pingback: Kira und Owen gewinnen den (inoffiziellen) Krefelder Lauf-Cup | Seidenraupen Krefeld

  4. Pingback: Preussen-Cross lockt am Sonntag zur Hubert-Houben-Kampfbahn | Seidenraupen Krefeld

  5. Pingback: Sonntag: Martinscross erstmals bei Preussen Krefeld | Seidenraupen Krefeld

  6. Pingback: Who cares: Pro Silvesterlauf im Forstwald! | Seidenraupen Krefeld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s