Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Laufevents

Finanzielle Förderung für Markierung der SRC-Strecke

Das nennen wir mal eine tolle Nachricht: Das NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hat uns mit einem Heimatscheck über 2000 Euro bedacht. Hintergrund der Förderung: Beide Strecken des Seidenraupen-Cross sollen mit einer dauerhaften Beschilderung auch fernab des jährlichen Events erlebbar gemacht werden.

„Wir sind sehr glücklich, diese Förderung erhalten zu haben. Aktuell tüfteln wir an einem einfachen Schild, das dann Läufern, aber auch Wanderern und Bikern, im Hülser Bruch den Weg über die SRC-Strecken zeigen soll. Vorbilder sind die bekannten Schilder von Rheinsteig, Eifelsteig u.ä. Wir hoffen, dass die Schilder schon zum diesjährigen SRC fertig sind und vorher aufgehängt werden können“, so Manuel Kölker.

Eifelsteig-trier-ehrang

Ein Wegweiser des Eifelsteigs. Foto: Meulenwald – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6672232

„Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Unter diesem Motto fördert das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Initiativen und Projekte, die Menschen miteinander verbinden. Mit dem Heimatscheck wollen wir Ihr Engagement unterstützen, Menschen für die lokalen und regionalen Besonderheiten in unserer gemeinsamen Heimat zu begeistern. Sie tragen dazu bei, die gelebte Vielfalt in unserem Bundesland sichtbarer zu machen. Dafür danken wir Ihnen sehr herzlich“, schreiben Ministerin Ina Scharrenbach und Staatssekretär Jan Heinisch. Da sagen wir doch: SUPER SACHE!!! DANKE SCHÖN!!!

 


Kölker schleppt sich über die Kö

Es war ein hartes Stück Arbeit: Manu hat beim Kö-Lauf den Halbmarathon in 1:30:27 den 61. Platz (von 630 Männern; M35: 13.) erreicht. Es gewann Richard White in 1:15:37 h.

Kö-Lauf 2018

Manu hat beim Kö-Lauf in Düsseldorf Platz 61 (von 630 Männern) erreicht- Zufrieden war er damit jedoch nicht.

Beim Start des dritten HM im Rahmen des 31. Kö-Laufs herrschten perfekte Bedingungen: Kaum Wind, angenehme Temperaturen – und so ging es auch flott los. Die ersten KM lagen deutlich unter 4min, dann aber begann es hart zu werden. „Ich merkte schon das fehlende Tempo-Training. Zudem machte mir einen Blutblase am Zeh zu schaffen – das hat mich enorm behindert“, so Manu, der in der Folge auf dem kurvenreichen Kurs immer mehr abreißen musste.

SWD-HM-2018-HM

Die Läufer müssen diese Route zweimal laufen. Es folgt dann noch eine Runde um die Kö.

„Irgendwann hatte ich mich auf Zeiten zwischen 4.15 und 4.30 eingependelt. Aufgrund der häufig wechselnden Untergründe – mal Asphalt, dann Kopfsteinpflaster, Geh- und Parkwege oder Sand – war es aber schwierig, ein Tempo durchzulaufen. Die vielen Kurven machte es ebenfalls nicht einfacher.  Insgesamt also ein knackiger, sehr abwechslungsreicher und daher attraktiver Halbmarathon, der nur mehr Zuschauer verdient hätte.“


Anmelden für den 8. Krefelder Hospiz-Lauf und T-Shirt abstauben

Dieser Sternlauf hat einen besonderen Charakter: Am 23. September findet der „8. Krefelder Hospiz-Lauf“ statt. Mit insgesamt zwölf Startpunkten aus Krefeld, Meerbusch und St. Tönis können die Teilnehmer verschiedenste Streckenlängen (3,1 bis 11,7 km) wählen, außerdem gibt es auch Walking-Routen. Zielpunkt ist das Hospiz am Blumenplatz in Krefeld (Jägerstraße).

Hospizlauf

Großer Jubel bei den Finishern des Hospizlaufs am Blumenplatz. Foto: SSB

Haupt-Organisator ist wieder der Stadtsportbund Krefeld, unterstützt von Vereinen aus Krefeld und Tönisvorst sowie dem Hospiz. Auf der Web-Seite www.ssb-krefeld.de ist jetzt die Online-Anmeldung freigeschaltet, über die sich die Läufer anmelden können. „Es beteiligen sich elf Vereine, die die Startpunkte organisieren. Aber wir freuen uns über jeden, der bei uns mitmacht und sich über unser Formular anmeldet“, so Jens Sattler, der Geschäftsführer des SSB.

Im Fokus der Veranstaltung steht wie immer der gute Zweck unter dem Motto „gemeinsam etwas bewegen“ – im Rahmen des Programmes „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen.

8-Krefelder-Hospizlauf

Der Erlös des Laufes wird für die Hospiz Stiftung Krefeld gestiftet. Jeder Läufer zahlt ein Startgeld von 10 Euro, das an das Hospiz Krefeld weiter geleitet wird. Um dieses zu dokumentieren, wird es wieder die Hospiz-Lauf-T-Shirts geben, die viele langjährige Mitläufer sammeln. Aus organisatorischen Gründen ist eine T Shirt-Bestellung aber nur über die Online-Anmeldung bis zum 1. September möglich.

Sattler betont den besonderen Charakter der Lauf-Veranstaltung für alle: „Der gute Zweck und die Idee, die Hospiz-Arbeit in Krefeld zu unterstützen, verbindet die Läufer und macht die Stimmung des Laufes aus“, meint er.

Am Ziel werden die Läufer/Walker von vielen Zuschauern und Helfern erwartet: So kümmern sich u.a. ehrenamtliche Mitarbeiter des Hospiz um die Versorgung mit Getränken und Stärkung und der Andrea Berg-Fanclub aus Hennef ist für den Würstchen-Grill zuständig. Die Lebensmittel werden von vielen Krefelder Unternehmen gestiftet, außerdem gibt es im Rahmen der Organisation viele weitere Sponsoren. „Wir bekommen immer mehr Unterstützung von vielen Partner-Unternehmen in Krefeld, die hinter der Idee stehen“, freut sich Sattler. Und auch für den Rücktransport der Läufer ist über einen kostenlosen Bus-Shuttle bzw. die kostenlose Mitfahrmöglichkeit mit dem Schluff nach Hüls gesorgt.

Online-Anmeldungen sind über einen Link auf www.ssb-krefeld.de möglich.


Noch freie Plätze im Seidenraupen-Cross-Trainings-Kurs

img_3087

Viktoria Giesen von „My sporty green life“ ist immer gut drauf.

Für den morgen, 29. August, beginnenden Seidenraupen-Cross-Trainingskurs gibt es noch einige freie Plätze. Geleitet wird der Kurs von den Lauftrainern Viktoria Giesen und Daniel de Lorenzo. Beide verfügen über unterschiedliche Schwerpunkte und können sich daher optimal auf die Kursteilnehmer einstellen. Geboten wird ein umfassendes und abwechslungsreiches Training, mit dem die Strecken des SRC am Sonntag, 21. Oktober, mühelos zu meistern sind.

Der Kurs kostet in der Basis-Version 95 Euro und beinhaltet acht Einheiten. Trainiert wird jeweils mittwochs um 19 Uhr an verschiedenen Orten in Krefeld.

Interessierte können zusätzlich den Workshop „Barfußlaufen – Natürlich Gesund Gehen“ am 13. Oktober buchen, dann kostet der Kurs 145 Euro. Zu weiteren Infos und Anmeldung >>> Hier entlang!

img_3086

Daniel de Lorenzo – ein Name, der eigentlich zu einem Profi-Fußballer passt. Dabei ist Daniel von „Ich Natur“ passionierter Läufer. Übrigens gerne auch ohne Schuhe.

Wer sich übrigens fragt, ob es schon Termine für die SRC-Testläufe gibt, die wir stets im Vorfeld durchgeführt haben, um Interessierten die Strecken zu zeigen, dem können wir sagen: Wir sind noch in der Abstimmung. Sobald sich etwas ergibt, teilen wir euch das gerne hier und auf Facebook mit.


Manu als 33. beim Covestro-Triathlon im Ziel

Beim 31. Covestro-Triathlon am Elfrather See konnte sich Seidenraupe Manu dann doch noch beteiligen. Leider hatte er die Anmeldung verpasst, sprang dann aber für Seidenraupe Stefan ein, der über die Volksdistanz gemeldet hatte und doch nicht konnte. Am Ende reichte es nach 1:13:34 h zum 33. Platz.

31. Covestro-Triathlon

Manu (mit einigen Kilos zu viel) in der Wechselzone. Foto: Johannes Noack (wartend auf seinen Einsatz als Staffelläuferin Lisa)

Auch wenn er sonst stets über die olympische Distanz an den Start geht, hatten es auch die kürzeren Distanzen in sich, Stichwort Kaltstart. Weder im Schwimmen noch im Radfahren gab es diesmal eine Vorbereitung. So wurde das Rad noch am Morgen von der Rolle gespannt, wo es seit März vor sich hergammelte. Und Schwimm-KM gab es in diesem Jahr noch keine einzigen. Dass dann mit 13:40 min für die 500 Meter gebraucht wurden, lag auf der Hand: Nur ein Starter in den Top50 brauchte länger, aus den Top 100 immerhin sieben. Ging ja gut los! 😉

Besser lief es dann auf dem Rad, auch wenn der recht starke Wind mächtig aus allen Richtungen wehte und sich der Ouzo vom Vorabend nun in Form von sehr trockenem Hals meldete. Mit 38:31 min gab es eine ganz passable Zeit. Eingesammelt wurde dann aber noch ein paar Teilnehmer auf den 5km im Laufen, die in 21:23 min absolviert wurden. Wenigstens das ging ganz gut…

Wie immer war der Triathlon bestens vom SC Bayer organisiert, dickes Lob an alle Helfer!

 


Rhex abgesagt! Kölker grübelt noch…

Der Rheinsteig-Extremlauf, kurz Rhex, ist abgesagt. Der Ausrichter musste den Lauf, geplant für den 2. September, leider aus gesundheitlichen Gründen absagen. Besonders schade ist, dass dies die letzte Ausrichtung des Rhex sein sollte. Mal sehen, wie und ob es 2019 weitergeht.

Als Alternative hat Manuel Kölker nun zwei Läufe, jeweils über die Halbmarathon-Distanz, ins Auge gefasst: In Solingen startet der Miss Zöpfchen-Lauf, ein Wendepunkt-Lauf über die dortige Trasse. Aus den Startgeldern wird die Beleuchtung der Trasse sichergestellt. Zeitgleich gibt es in Düsseldorf den Kö-Lauf. Auf neuer Route müssen die Halbmarathon-Läufer zwei Runden absolvieren. „Beide Läufe haben ihren ganz eigenen Reiz. Beim Kö-Lauf käme ergänzend hinzu, dass dies wohl der erste Lauf fernab von Schul-Wettbewerben war, an dem ich jemals teilgenommen habe. Seitdem bin ich allerdings nie mehr wieder dort gestartet“, so Kölker, der nun noch einige Tage überlegt.


Endlich da: Der Vorbereitungskurs für den Seidenraupen-Cross

Du möchtest am Seidenraupen-Cross 2018 teilnehmen und Dich optimal darauf vorbereiten? Dann ist dieser Kurs möglicherweise genau das Richtige für Dich!?

Die Krefelder Lauftrainer Viktoria Giesen und Daniel de Lorenzo haben sich mit ihren unterschiedlichen Stärken zusammengefunden, um Dir ein umfassendes und abwechslungsreiches Training zu bieten. Mit dem Fokus auf Ausdauer, Kraft, Flexibilität und Koordination, abgezielt auf die besonderen Anforderungen eines Trail-Laufes, wirst Du von den beiden Profis zu Deinem Ziel geleitet. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du die 6,6 km oder die 16,5 km Strecke laufen willst.

Deine Vorteile

• Professionelle Begleitung und Anleitung bei Deinem Training

• Wöchentlich abwechslungsreiche Trainingsreize

• Zielgerichtetes Training

• Informationen zur Natur des Laufens

• Optimale Betreuung im Kurs von zwei Trainern

• Individuelle Berücksichtigung Deiner persönlichen Ziele

• Optionaler Workshop zur Stärkung und stärkeren Beachtung Deiner Füße

Wann: Mittwochs, 19:00 – 20:30 Uhr | Beginn: 29.08. | 8 Termine

Wo: Verschiedene Orte (z.B. Stadtwald, Hülser Berg)

Trainer: Viktoria Giesen – Lauftrainerin, Personal Trainerin

Daniel de Lorenzo – Lauftrainer, Barfußcoach, Yogalehrer

Teilnehmer: max. 24 Teilnehmer*innen

Preis: 95 €

145 € inkl. Workshop „Barfußlaufen – Natürlich Gesund Gehen“ am 13. Oktober – 11:00 bis 15:00 Uhr (max. 15 Teilnehmer*innen)

Anmeldung: http://www.ichnatur.de/kontakt

My Sporty Green Life – www.mysportygreenlife.de

ichNatur – Schule für natürliche Gesundheit – www.ichnatur.de


Stadt sucht noch Mitstreiter für den Schubkarrenlauf

Sportvereine, Umweltverbände, Migrantenorganisationen und Kulturschaffende schieben am Donnerstag, 19. Juli, ab 19 Uhr 119 Schubkarren als mobile Wildblumenbeete in die Innenstadt – noch werden Mitstreiter gesucht.

Startpunkt ist der Mies van der Rohe Business Park an der Girmesgath 5. Ziel sind die Plätze rund um die Alte Kirche. „Bei dem Lauf geht es nicht um Sieger und Platzierte. Wir wollen ein buntes Bild einer vielfältigen und toleranten Stadt abgeben“, so der Leiter des Krefelder Stadtmarketings, Uli Cloos. Jeder, der mitmachen möchte, kann sich am Schubkarrenlauf beteiligen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

smlaufmasche_600

Teamwork: Mode und Design zeigt die Stadt Krefeld vom 21. bis 28. Juli in der City unter dem Namen „Krefelder Laufmasche“. Für eine grüne Stadtdeko werden dabei Schubkarren-Blumenbeete sorgen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Die Blumenbeete sind einerseits Dekoration für das am 21. Juli beginnende neue Modedesign-Festival „Krefelder Laufmasche“. Andererseits stehen sie auch für Aufbruch und Veränderung. „Jede Schubkarre ist ein kleines Biotop für Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten“, ergänzt Eventmanagerin Anika Kern vom Stadtmarketing.

Die Laufmasche und der Schubkarrenlauf sind Teil des Krefelder Perspektivwechsels, mit dem die Stadt sich auf das Jubiläum im Jahr 2023 vorbereitet. Ziel des Krefelder Perspektivwechsels ist es, die Seidenstadt als experimentierfreudige, erfindungsreiche und unabhängig-weltoffene Stadt zu positionieren.

Infos:

– Der Schubkarrenlauf beginnt am 19. Juli um 19 Uhr am Mies van der Rohe Business Park, Girmesgath 5. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr.
– Die Strecke ist ca. 2,8 Kilometer lang. Gelaufen wird in Gruppen.
– Jedermann kann sich an dem Lauf beteiligen.
– Das Modedesign-Festival „Krefelder Laufmasche“ beginnt am 21. Juli und dauert bis zum 28. Juli.
– Am 27. Juli wird der renommierte Deutsche Modepreis „Goldene Seidenschleife“ nach fünfjähriger Pause in einer öffentlichen Party wieder verliehen. Die Party dazu findet in der Shedhalle der ehemaligen Samtweberei, Lewerentzstraße 104, statt.

Informationen gibt es unter http://www.krefeld.de/laufmasche oder bei anika.kern@krefeld.de, Telefon 0 21 51 36 60 15 00.


Der letzte Rhex: Dabei sein ist alles

Zum zehnten und leider letzten Mal findet am Sonntag, 2. September, der Rhex (https://rheinsteigextremlauf.wordpress.com/) statt. Im kommenden Jahr soll der Lauf (grob über die beiden ersten Etappen des Rheinsteigs) durch einen Marathon ersetzt werden, so Organisator Oliver Witzke. Daher ist die Teilnahme in diesem Jahr eigentlich ein Pflichtprogramm und daher soeben erfolgt.

Seidenraupe Manu hat schon jetzt Bock auf die 35 KM von Bonn bis nach Bad Honnef (Insel Grafenwerth), gleichzeitig wird dies aber auch sein „langer“ Lauf im Frühherbst sein. „Durch einen Urlaub von Ende September bis Mitte Oktober fallen alle Marathons danach raus. Und vorher habe ich keinen gefunden, der mich so richtig gekitzelt hätte“, so Kölker, der allerdings schon im ersten Halbjahr mit dem Rotterdam-Marathon, dem Krefelder Kulturlauf (50KM) und dem Rennsteiglauf (74KM) mehr als genug Kilometer gesammelt hat.


4. Fischelner SWIM, RUN & FUN mit Stadtmeisterschaften am Samstag

Der 4. Fischelner SWIM, RUN & FUN findet am Samstag, 30. Juni, im und um das Neptun-Bad herum statt. Auch 2018 wird wieder eine Stadtmeisterschaft SWIM & RUN für Personen, die in Krefeld wohnen, angeboten. Außerdem bietet der SV Neptun wieder zwei Läufe (2000m und 4000m) an. Alle Wettbewerbe sind sowohl für Kinder, Erwachsene, Einsteiger oder ambitionierte Sportler geeignet. Los geht es ab 10.30 Uhr.

Noch bis heute, Mittwoch, 27. Juni, kann online gemeldet werden, und zwar über folgenden Link: http://www.svneptun.de/2018/01/31/swim-run-fun-2018/.

Swim Run and Fun 1

Szene aus dem vergangenen Jahr: Moritz übergibt bei der Staffel an Manu. Am Ende sprang Platz zwei heraus.

Leider sind die Seidenraupen Moritz und Manu, die im vergangenen Jahr als Staffel Zweiter wurden und im Einzel Platz fünf und sieben belegten, nicht dabei. Trotzdem wünschen wir natürlich  gutes Gelingen.