Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Beiträge mit Schlagwort “Swim Run and Fun

4. Fischelner SWIM, RUN & FUN mit Stadtmeisterschaften am Samstag

Der 4. Fischelner SWIM, RUN & FUN findet am Samstag, 30. Juni, im und um das Neptun-Bad herum statt. Auch 2018 wird wieder eine Stadtmeisterschaft SWIM & RUN für Personen, die in Krefeld wohnen, angeboten. Außerdem bietet der SV Neptun wieder zwei Läufe (2000m und 4000m) an. Alle Wettbewerbe sind sowohl für Kinder, Erwachsene, Einsteiger oder ambitionierte Sportler geeignet. Los geht es ab 10.30 Uhr.

Noch bis heute, Mittwoch, 27. Juni, kann online gemeldet werden, und zwar über folgenden Link: http://www.svneptun.de/2018/01/31/swim-run-fun-2018/.

Swim Run and Fun 1

Szene aus dem vergangenen Jahr: Moritz übergibt bei der Staffel an Manu. Am Ende sprang Platz zwei heraus.

Leider sind die Seidenraupen Moritz und Manu, die im vergangenen Jahr als Staffel Zweiter wurden und im Einzel Platz fünf und sieben belegten, nicht dabei. Trotzdem wünschen wir natürlich  gutes Gelingen.


Seidenraupen-Staffel auf Platz zwei

Die Seidenraupen-Staffel Moritz Mayntzhusen und Manuel Kölker hat beim 3. „Swim, Run and Fun“ beim SV Neptun den zweiten Platz erreicht. Zuvor gingen beide auch in der Einzel-Wertung an den Start und kamen hier auf die Plätze fünf und sieben. Beim Radrennen „Rund um Bockum“ war Manu ebenfalls am Start. Das amtliche Rennergebnis liegt zwar noch nicht vor, mit der Entscheidung hatte er allerdings nichts zu tun.

Das war aber auch keine große Überraschung: Die in diesem Jahr geradelten Kilometer bewegen sich gerade mal im dreistelligen Bereich – deutlich zu wenig, um auch nur ansatzweise mithalten zu können. Bei dem als vom BDR klassifizierten Hobby-Rennen hinterließ er dennoch einen nachhaltigen Eindruck. 😉 Einem Offiziellen war Kölkers Triathlon-Lenker aufgefallen – und das zwei Minuten vor dem Start. Alles Bitten half nicht, der Offizielle zitierte irgendwelche Regeln und drängte auf eine sofortige Montage – oder einen Nichtstart. Der handwerklich unglaublich begabte Kölker schnappte sich seine Imbus-Maschine und montierte den Aufsatz binnen kürzester Zeit ab, während das Feld dankenswerterweise wartete. Mit einigen Minuten Verspätung ging die wilde Hatz dann aber doch gleich los. Die Profis zogen schnell von dannen, Manu gelang es aber, sich an das Rad von Manni Bender zu hängen. Doch der hielt nicht lange durch und stieg früh aus, so dass es eine einsame Fahrt wurde. Die Spitze überrundete zwei-, dreimal und nach 33 Kilometern war der Spaß dann auch vorbei. Es wartete kühles Blondes am Seidenraupen-Headquarter, wo sich eine wilde Fanmeile entwickelt hatte. Von hier wurden dann noch die Fahrer des Lizenz- und des späteren Derny-Rennens angefeuert. Fazit: Tolle Veranstaltung – schön, dass es sie wieder gibt. Nur mehr Zuschauer könnte sie gebrauchen.

Swim Run and Fun 1

Moritz übergibt an Manu.

Keine zwölf Stunden später stand dann die Schwimm- und Laufveranstaltung im und um das Neptunbad an. 330 Meter galt es in dem Baggerloch zu schwimmen, ehe 4,4 Kilometer im Fischelner Stadtpark zu laufen waren. Moritz kam im Einzelwettbewerb nach 23:17min ins Ziel und wurde damit Fünfter (von 14), für Manu war das Rennen nach 25:05min beendet, Platz sieben. Gemeinsam ging es dann noch als Staffel über die gleiche Distanz. Moritz übergab als Fünfter an Manu, der noch auf Platz zwei vorlaufen konnte (Zeit: 22:39min). Dem Führenden musste er mit neun Sekunden den Vortritt lassen.

Swim Run and Fun 2

Siegerehrung der Staffeln beim Swin, Run and Fun.