Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Archiv für 9. Oktober 2012

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf

Der Transalpine Run 2012 ist vorbei und die Jungs habe eine super Leistung abgeliefert. Herzlichen Glückwunsch zu diesem persönlichen Erfolg. Jungs, ihr seid der Burner. Es war ein riesen Event und hat sehr viel Spaß gemacht dabei zu sein.

Doch was kommt jetzt…

26. Dezember 2011: Die Entscheidung steht fest und die Online-Anmeldung wird noch am 2ten Weihnachtstag abgeschickt.

Seidenräupchen Eva ist zum Köln Marathon 2012 angemeldet.Juhuuuuuuuuuuuuuuuu

Es ist mein erste Lauf über die komplette Marathondistanz.

Warum Köln? Weil die Stimmung dort am besten sein soll und für den ersten Marathon ist das sicherlich sehr förderlich.

So, nun müssen noch Info`s her. Ich habe zum Geburtstag eine Polar Pulsuhr bekommen und das Laufbuch von Deutschlands Top-Läuferin Sabrina Mockenhaupt. Im Dezember 2011 habe ich eine Sportuntersuchung im Uerdinger Krankenhaus gemacht und damit war der Grundstein für mein Vorhaben gelegt.

Foto: CNG sports&media, Olaf Möldner

Das Jahr 2012 soll mein Laufjahr werden und so habe ich mich entschieden im Frühjahr meine Halbmarathon-Bestzeit in Berlin zu laufen…

Gesagt, getan…es hat geklappt und zwar bin ich in Berlin in 1:51 Std ins Ziel gelaufen und war damit fast 10Min schneller als im Vorjahr. Dieser Erfolg hat mir für mein Vorhaben den Köln Marathon zu laufen einen riesen Motivationsschub gegeben…aber dann das.

6 Wochen Zwangspause wegen Kniebeschwerden rechts…=( oh no, bitte nichts Ernstes…

Check beim Arzt, Röntgen, MRT…volles Programm. Die MRT Bilder haben zum Glück nur eine Überbelastung der Knie ergeben und das ich bald wieder schmerzfrei laufen kann. Krankengymnastik sollte ich ergänzend machen, um Muskeln aufzubauen. Denn das sollte die Ursache für die Schmerzen sein.

Über eine Freundin bin ich ans Therpiezentrum Engels in Krefeld gekommen und hatte dort dann einen Termin mit Peter Engels. Er läuft selbst und hat sehr viel Erfahrung. Seine Erfahrung hat mir sehr weitergeholfen. Statt mit Gymnastikübungen zu beginnen, lief ich erstmal ein paar Bahnen über den Parkplatz bei Engels. Peter hat sofort erkannt, dass meine Knieprobleme nicht von den „ungleichmäßig ausgeprägten“ Muskeln kommt, sondern von den falschen Laufschuhen…

Ok, dann also neue Schuhe…nach 3 verschiedenen Laufbandanalysen wurde ich bei Runners Point in der Bilker Arcarden in Düsseldorf fündig. Dort hat mich Volker sehr gut beraten und seitdem laufe ich mit Brooks Adrenalin GTS 12

Ende Mai habe ich dann also mein Marathon Training aufgenommen und den Laufplan in Mocki`s Laufbuch Woche für Woche abgespult…

Jetzt sind es noch 5 Tage, 1 Stunde und 58 Minute bis zu meinem ersten Marathon…die Zeit ist echt schnell vergangen und so langsam habe ich Nervosität in meinem Bauch…

Auf der einen Seite freue ich mich sehr auf den Lauf, aber ich habe auch echt großen Respekt.

Wer mich am Sonntag an der Strecke unterstützen möchte, findet unter www.koeln-marathon.de den Streckenplan, die Startzeiten etc.

Ich würde mich sehr freuen, wenn das ein oder andere bekannte Gesicht an der Strecke zu sehen…

Der Count Down läuft…