Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Archiv für November, 2012

Dankeschön-Rahmen gehen auf die Reise

Die Foto-Kollage ist in stylischem Metall gerahmt.

Mit einer bunten Fotokollage bedanken sich die Seidenraupen noch einmal bei ihren Sponsoren und Förderern für die Unterstützung für den Transalpine-Run 2012. „Ohne euch wäre das Projekt nie möglich gewesen“, sagt Henne Hahn. Die Kollage, in mühevoller Frickelarbeit von mir zusammengebaut, wird seit einigen Tagen an die Unterstützer verteilt.

.

.

.

.

.

.

.

.


Aachen und der Hermann-Kresse-Weg

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bevor es am Samstag im Meilenstein hochherging, waren die Seidenraupen natürlich auch läuferisch aktiv. Henne scheuchte Fabian Heinrichs durch die Krefelder Wälder, ich erkundete mit Meike und Peter Thomassen die Aachener Soers und den Lousberg. Richtig schön wars, seht selbst…

Wer übrigens wie wir im Moment sehr häufig schon morgens früh unterwegs ist und die übliche „Traarer Runde“ läuft, muss ab sofort bis Ende des Jahres den Umweg über die Moerser Landstraße wählen. Die Stadt saniert den Hermann-Kresse-Weg, hier die offizielle Pressemeldung dazu:

Sanierung des Hermann-Kresse-Weges startet kommenden Montag

Die Erneuerung der Wegedecke auf dem Hermann-Kresse-Weg zwischen Heyenbaumstraße und Moerser Landstraße beginnt am Montag, 26. November. Der Hermann-Kresse-Weg ist für den Rad- und Fußverkehr von Traar über den Stadtwald zur Innenstadt eine zentrale Nord-Süd-Verkehrachse. Die Bezirksvertretung hatte im Juli die Wegesanierung beschlossen, der Bauausschuss im September zugestimmt. Durch die starke Frequentierung und witterungsbedingte Einflüsse wie hohe Niederschläge und Frost-Tau-Wechsel in den Wintermonaten sind weite Abschnitte erheblich geschädigt. Wegen der Vertiefungen und Unebenheiten lässt sich der Fuß- und Radweg nur noch schlecht begehen und befahren. Auf rund 2000 Metern wird die Wegedecke nun durch verschiedene Maßnahmen bis Ende des Jahres erneuert. Die Kosten betragen 72.500 Euro. Es werden die seitlichen zu hohen Rasenbankette abgeschält. Das Wegeprofil muss neu erstellt werden. Darauf aufbauend kommen eine Kalksteinschotterschicht und eine wassergebunde Deckschicht. Für die Arbeiten wird der Weg abschnittsweise gesperrt. Umleitungen bestehen über den Heidedyk und die Moerser Landstraße.


Sportlerparty am 24. November

Nicht mehr lange, und die 1. Krefelder Sportlerparty startet. Am Samstag, 24. November, treffen sich Krefelder Sportler und Freunde im Meilenstein, um auch mal abseits des Fußballplatzes, der Tartanbahn oder der Turnhalle eine gute Figur zu hinterlassen. Logisch, dass da die Seidenraupen nicht fehlen dürfen (und sogar auf dem offiziellen Flyer auftauchen).

Die Sause wird von den Jungs von port01 initiert und soll etwas lockerer als der beliebte Sportlerball daherkommen – das Tanzbein wird aber trotzdem geschwungen. Dazu gibt es flotte Musik von Dyke und Stardust, und allerhand sportliche Überraschungen. Schiefgehen kann also eigentlich nix mehr.

Wir hoffen, euch in der kommenden Woche zu sehen…

 

Mehr Infos gibts hier: http://www.meilenstein-club.de/events/846-20120609nm.html


Weitere Transalpine-Videos, Aquajogging und Einsteiger-Lauf-Kurs

Henne und Manu im Sport1-Interview.

Die Serie an weiteren Videos über den Transalpine-Run reißt nicht ab. Nachdem an den beiden vergangenen Wochenenden Sport1 im Rahmen der Sendung MassiveSports über den TAR berichtet hat, ist nun auch ein Beitrag auf 4-seasons.tv erschienen. Beide Links empfehlen wir euch natürlich sehr gerne, vor allem, weil wir in dem einen sogar selbst kurz zu sehen sind.

Die rund halbstündige TAR-Berichterstattung bei Sport1 (MassiveSports-Folge 45) beginnt in dem Link bei 5.50, wir sind dann bei 28.50 in einem Kurz-Interview zu sehen. Wir empfehlen euch bei guter Verbindung „High Quality“. 4-seasons.tv berichtet in diesem Link über den Lauf: http://4-seasons.tv/film/gore-tex-transalpine-run-2012-die-highlights.

 

Ganz gespannt sind wir übrigens auf die ersten Berichte über die Aqua-Jogging-Erlebnisse der Seidenraupen. „Aqua Jogging/Running ist ein Thema, mit dem ich mich seit kurzem beschäftige. Ich habe es bereits ausprobiert und bin echt begeistert. Bei vielen Läufen, gerade in der Vorbereitung auf ein Rennen, kann man die Belastung auf die Gelenke verringern, in dem man die ein oder andere Einheit ins Wasser verlegt. Auch bei Knie-, Sprunggelenksbeschwerden, oder Muskel- und Rückenschmerzen, mit denen einige Seidenraupen immer wieder mal zu kämpfen haben, dürfte der Ritt im Wasser mehr als eine willkommene Abwechselung sein. Vielleicht können wir ja in Zukunft fernab der Straßen, Parks und Wälder auch mal die ein oder ander Einheit gemeinsam im Wasser absolvieren“, machte Mitch „Buchannon“ Noack unlängst Werbung für das Unterfangen. Fünf weitere Seidenraupen ließen sich begeistern und  kauften wie im Rausch Aqua-Jogging-Gürtel. Schon jetzt werden erste Termine festgezurrt. Lassen wir uns überraschen…

 

Flyer zum Laufkurs

Ganz zum Schluss wollen wir es nicht versäumen, ein Lauf-Angebot unseres Sponsors WellSports zu erwähnen. Ziel des Anfänger-Kurses ist es, 30 Minuten am Stück laufen zu können.

Weitere Infos gibts hier: http://www.wellsports.de/aktionen/laufkurse/index.html


Henne und Manu erstürmen die Alpen und Wien, Eva Berlin

Das Laufjahr 2012 neigt sich dem Ende entgegen, und die Seidenraupen wetzen die Kalender, um die kommenden Monate zu planen.

Neben der Duisburger Winterlaufserie, an der sich acht Seidenraupen beteiligen, stehen nun weitere Termine fest. So werden Henne und Manu beim 4Trails im kommenden Juli starten. Der 4Trails ist ein viertägiger Trailrun über 150 Kilometer von Garmisch-Partenkirchen in die Schweiz. Näheres dazu in den kommenden Tagen.

Zudem hatte Manu ja schon vor Wochen für den Wien-Marathon gezeichnet. Nun steht auch fest, dass Henne in der Österreichischen Hauptstadt an den Start gehen wird. Auch hier folgen bald Details.

Und dann hat Seidenräupchen Eva Blut geleckt und wird beim Berlin-Marathon die Krefelder Farben vertreten…

Wer natürlich Lust hat, kann sich gerne anschließen 😉


Dem Mitch seine neuen Nikes

Mitch, Ansgar und Manu nach 16,4 Kilometern durch Regen und Kälte.

(mak) Pünktlich zum November wurde es wieder nass – doch eine richtige Seidenraupe lässt sich von so etwas ja nicht unterkriegen. Für den heutigen Lauf, der fest im Terminkalender verankert war, hatte ich mir eigentlich einen Friedhofstripp (schreibt man das eigentlich mit zwei P) vorgenommen: Vom DürerPalast zum Bockumer Friedhof, Oma Lotte und Opa Robert besuchen, und dann weiter zum Oppumer Friedhof zu Oma Anni und Opa Hans. Als dann aber in der Seidenraupen-Facebook-Gruppe Mitch und Ansgar Interesse an einem Lauf bekundeten, schlossen wir uns schnell zusammen. Nur eine Stunde später ging es zusammen auf Tour.

Von Ansgars Wohnung in Bockum liefen wir zum Stadtwald und dann weiter über Verberg zum E-See. Oberste Prämisse: Straße und kein Matsch. Schließlich führte Mitch seine nagelneuen und sauberen Nike Lunarglides spazieren, und da es mittlerweile richtig schüttete, sollten diese nicht unnötig dreckig werden. Pussy! 😉

Damit war es aber spätestens vorbei, als wir über den Egelsberg liefen. Bekanntlich handelt es sich dabei um ein Naturschutzgebiet, Asphalt sucht man hier vergeblich. Wie eine Feder schwebte Mitch nun über Gras und Geröll, nur um seine Nikes nicht zu verdrecken. Hat auch fast geklappt 😉 Wenig später ging es dann wieder auf die Straße, die Schuhe bis auf einen kleinen Kleks fast sauber. Erneut durch Verberg und dann über die Vreed, vorbei an durftenden Hähnchen, ging es schließlich zurück zur Buschstraße. Schöner Lauf: 16,4km, zwar nass und kalt, aber wenigestens nicht auf der Couch vergammelt…