Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Beiträge mit Schlagwort “Flüchtlinge

Dank SRC2017: Seidenraupen helfen jungen geflüchteten Frauen

Logo SSBIm vergangenen Jahr haben wir aus den Einnahmen des Seidenraupen-Cross dem Stadtsportbund 1500 Euro übergeben, damit dieser ein Sportprojekt für junge Flüchtlinge initiiert. Genau dieses Projekt ist nun angelaufen. „Der Stadtsportbund Krefeld und die Sportjugend Krefeld bieten erstmals ein Halbjahres-Projekt für junge geflüchtete Frauen im Alter von 15 bis 21 Jahre an, die Spaß an Sport und Bewegung haben und gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Auch wegen eurer Unterstützung kann dieses Projekt für die Teilnehmerinnen kostenfrei angeboten werden“, sagt Jens Sattler, Geschäftsführer des Stadtsportbundes.

Sattler

Jens Sattler, Geschäftsführer des Stadtsportbundes Krefeld

Die Teilnehmerinnen lernen verschiedene Sportarten kennen, die zur Vermittlung und Erwerb von Sprache und sozialer Kompetenzen dienen, wie Verlässlichkeit und Vertrauen, Ausdauer und Durchhaltevermögen, Pünktlichkeit, Regelakzeptanz, Teambildung und Teamwork, Kooperation und Kommunikation. Wöchentlich finden zwei bis vier Lerneinheiten statt. Gestartet wird mit fünf bis sechs Einheiten zum Thema Teambildung. Parallel dazu werden die Teilnehmerinnen eine Gruppenhelfer-Ausbildung absolvieren und die Fortbildung „Fit für die Vielfalt“ besuchen, in der schwerpunktmäßig das Kennenlernen verschiedener Lebensmodelle, interkulturelles Lernen und der Umgang mit Konflikten behandelt wird.

Bekanntlich steht dann am Sonntag, 21. Oktober, der Seidenraupen-Cross auf dem Plan. „Und wir würden uns natürlich freuen, die jungen Damen an der Startlinie zu sehen. Sie sind zumindest eingeladen, bei einem der Läufe mitzumachen“, sagt Manuel Kölker.

Das trifft sich gut, denn eine gewisse Fitness ist bei den nach den Herbstferien folgenden Einheiten notwendig. Zunächst geht es mit sechs Einheiten Tanzen weiter. Im Anschluss daran werden die Teilnehmerinnen durch Karate mit den Themen Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein vertraut gemacht, wieder in sechs Einheiten. Das Projekt wird  voraussichtlich bis Ende Februar laufen.

Übrigens: Auch der Spendenzweck für den SRC2018 steht bereits fest: Wir unterstützen diesmal die Aktion „Kita-Kinder Wasserfit“ (hier ein Bericht zur Auflage in 2017).


SRC2015: Sammlung von Sportkleidung und -schuhen für Flüchtlinge

Wenn am Sonntag, 18. Oktober, der Seidenraupen-Cross startet, unterstützen die Läufer mit ihrer Teilnahme auch den Tierschutzverein Krefeld, der nach dem Lauf eine dicke Spende von den Seidenraupen erhalten wird. Spontan ist nun eine weitere soziale Aktion hinzugekommen: „Wir rufen dazu auf, gut erhaltene Sportkleidung und -schuhe zu spenden, damit wir diese an die Flüchtlinge weitergeben können, die aktuell nach Krefeld kommen“, schildert Manuel Kölker, Vorsitzender der Seidenraupen. „Jeder dürfte ein paar Lauf-Shirts oder ähnliches im Schrank haben, die er nicht mehr trägt.“

(mehr …)


Yalla-Run: Eine tolle Idee macht die Runde!

Deutschland wird aktuell von einem Flüchtlingsstrom gepackt, wie es ihn seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben hat. Die Bewältigung ist ohne Frage eine große Herausforderung für den Staat und die Gesellschaft, aber sicherlich auch mit und dank der großen Hilfe zu packen, die viele Freiwillige einbringen. Unvergessen die Bilder, wo Flüchtlinge unter Applaus vieler Helfer am Bahnhof empfangen und mit dem Nötigsten versorgt werden.

Fast jeder mit einer gesunden Portion Menschenverstand stellt sich aktuell die Frage, wie er selber den Menschen aus den verschiedensten Ecken der Welt helfen kann. Seit Wochen winken Hilfsverbände bei Kleidung und Spielzeug ab, zu viel sei bereits gespendet worden. Auch direkte, spontane Hilfe vor Ort wird häufig von den Behörden und Verbänden nicht akzeptiert.

(mehr …)