Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Archiv für Juli, 2017

Seidenraupen-Cross: Neugierige können wieder die Strecken schnuppern

Wir bieten wie auch im vergangenen Jahr den ganz besonders Neugierigen unter euch die Möglichkeit, die beiden Strecken des Seidenraupen-Cross vorab kennenzulernen. Dabei wird euch mindestens immer eine Raupe kleine Tricks zeigen, mit denen man am Raceday die ein oder andere Sekunde wettmachen kann.

Los geht es bereits heute. Um 16.40 Uhr wird der lange SRC gelaufen. Gute 16 Kilometer liegen dann vor euch.

August

Dienstag, 8. August, 17 Uhr: Lang und hügelig: Der große SRC
Dienstag, 15. August, 17 Uhr: Kurz und schnell: Der kleine SRC
Dienstag, 22. August, 17 Uhr: Lang und hügelig: Der große SRC
Montag, 28. August, 17 Uhr: Kurz und schnell: Der kleine SRC

September

Dienstag, 5.  September, 17 Uhr: Kurz und schnell: Der kleine SRC
Dienstag, 12. September, 17 Uhr: Lang und hügelig: Der große SRC
Mittwoch, 20. September, 17 Uhr: Lang und hügelig: Der große SRC
Montag, 25. September, 17 Uhr: Kurz und schnell: Der kleine SRC

Oktober

Mittwoch, 4. Oktober, 17 Uhr: Kurz und schnell: Der kleine SRC
Mittwoch, 11. Oktober, 17 Uhr: Lang und hügelig: Der große SRC
Dienstag, 17. Oktober, 17 Uhr: Lang und hügelig: Der große SRC

Alle Termine können sich natürlich noch kurzfristig verschieben. Wir informieren dann aber über die bekannten Kanäle. Grundsätzlich achten wir darauf, in einem „normalen“ Tempo zu laufen. Heißt: Wir brettern nicht mit 4min-Kilometern durchs Bruch, sind aber auch nicht sieben Minuten pro Kilometer unterwegs. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen und orientiert sich natürlich auch an der Gruppe. Getreu dem Motto: „Alles kann, nichts muss!“

Rheinuferlauf: Kölker wird 30.

Beim Rheinuferlauf am vergangenen Samstag hieß es übrigens beißen. Bei mörderischen Temperaturen und wenig Schatten hatte sich Manu den Halbmarathon als Vorbereitungslauf für den Köln-Marathon vorgenommen. Besonders clever von ihm, sich schon über fünf Kilometer warmzulaufen und dann mit Kilometer-Zeiten zwischen 4:15-4.30min loszupreschen. Erst später schaltete er einen Gang runter und kam so nach 1:40:23h als 30. (von 218 Männern; 5. M35) ins Ziel. Es gewann Habtom Tedros in 1:17:31h.


Radrennen in der Innenstadt mit Tour de France-Fahrern

Fünf Tage nach dem Finale der Tour de France in Paris steigt am Freitag, 28. Juli, in der Krefelder Innenstadt das Radrennen „Retour le Tour“. Mehrere Tour-Profis, darunter Sprint-Star André Greipel, haben ihre Zusage für das Hauptrennen (Start 20 Uhr, 60 Kilometer) in Krefeld gegeben.

Retour le Tour Nils Politt

Nils Politt ist einer der Tour de France-Fahrer, die bei „Retour le Tour“ in der Krefelder Innenstadt starten werden. Foto: Veranstalter

Start und Ziel ist auf der Breitestraße auf Höhe des Dionysiusplatzes. Von hier verläuft die Strecke über die Rheinstraße, rechts in die Lohstraße, Marktstraße und zurück auf die Breite Straße. Startschuss ist um 17 Uhr mit dem „Fette Reifen“-Rennen für die Kleinsten von sechs bis zwölf Jahren. Um 17.30 haben die Jugend (U17/19) und die Elite-Frauen ihren Auftritt. Beim Derny-Rennen um 18.45 Uhr wird es dank der Windschatten-spendenden Motorräder lauter. Beim Nachbarschafts-Rennen um 19.30 Uhr über zwei Runden sind alle Bürger und Firmenmannschaften zur Teilnahme aufgerufen.

Anmeldung für das „Fette Reifen“- und das Nachbarschafts-Rennen sind bis 45 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich. Das Rahmenprogramm auf dem Dionysiusplatz beginnt ebenfalls um 17 Uhr. Höhepunkt dabei ist die Präsentation der Tourfahrer (ab 19.30 Uhr) im Anschluss an eine Autogrammstunde mit Rick Zabel und André Greipel, die neben der Musikbühne um 19 Uhr beginnt. Ab 20 Uhr spielt die Band Joker auf der großen Bühne vor der Kirche. Die After-Race-Party dauert bis 23 Uhr.

Innenstadtbesucher müssen wegen des Rennens mit Einschränkungen im Straßenverkehr rechnen. Alle Parkhäuser sind aber erreichbar. Ab 13 Uhr beginnen die Absperrmaßnahmen. Ordner sind an acht Übergängen postiert. Die Buslinien 051 und NE5 werden von 15 bis etwa 23 Uhr umgeleitet.


21 Kilometer am Rhein entlang

Der Rheinuferlauf in Duisburg lockt am kommenden Samstag zum 25. Mal die Massen ans, wie sollte es anders sein, Rheinufer. Der beliebte Lauf des Homberger TV bietet erneut wieder verschiedene Distanzen an, Seidenraupen Manu läuft im Rahmen der Köln-Marathon-Vorbereitung über die Halbmarathon-Distanz (Start: 17.30 Uhr). Um 15 Uhr legen die Walker auf ihrer 7,5 Km-Runde los, die Jedermänner starten um 16.50 Uhr und die Läufer des 10 Kilometer-Laufs um 17.40 Uhr. Weg vom staubigen Ascheplatz in Homberg geht es über den Rheinpreußenhafen in die Rheinauen, vorbei an Baerl und in Binsheim wieder zurück. Lassen wir uns überraschen…


Seidenraupen-Cross: Tatkräftige Helfer gesucht!

Der 5. Seidenraupen-Cross am Sonntag, 22. Oktober, ist jetzt schon besser gebucht, als alle vier Vorgänger zusammen. 129 Anmeldungen sind bislang eingetrudelt, in den Vorjahren waren es zum gleichen Zeitpunkt keine zwei Hände voll. Insofern steigt auch bei uns die Lust, euch wieder einen geilen Vormittag im Hülser Bruch zu bieten.

img_1861

Fleißige Helfer am Melde-Counter.

Damit aber auch alles reibungslos gelingt und wir den Ansturm bewältigen können, benötigen wir wieder Helfer an allen Ecken und Kanten: Mountain-Biker als Führungs- und Besenwagen, Streckenposten, Kuchenbäcker und -verkäufer, Einchecker am Melde-Counter, Bälleaufpumper und Hütchenaufsteller. Wenn ihr Teil der Seidenraupen-Familie werden wollt und euch an dem Tag einbringen möchtet, kontaktiert uns bitte einfach per E-Mail an seidenraupen_krefeld@gmx.de! Danke und schönen Tag da draußen!


Edel, edel: Die Seidenraupen sind jetzt auch auf INSTAGRAM

Entspannten Tag allen Seidenraupen-Fans #seidenraupen #running #trailrunning #seidenraupencross #krefeld

A post shared by Seidenraupen Krefeld (@seidenraupen_krefeld) on

Das hält ja kein Mensch aus: Die Seidenraupen sind jetzt auch auf Instagram. Ja, hömma, dat is ja Waaaaahnsinn. Wer ebenfalls auf dem Kanal ist, kann uns jetzt folgen. Unser Name seidenraupen_krefeld, der direkte Link ist www.instagram.com/seidenraupen_krefeld/ und on top haben wir auch ein kleines Fenster auf dieser Seite hier im rechten Bereich eingerichtet. Ab sofort gibts auf unserem Channel coole Fotos von unseren Lauf-Aktivitäten und sonstigen Nippes! Stay tuned, yaehaah!

new-instagram-text-logo


Gaudi am Eyller See: Kölker sammelt noch viele ein

Das Schwimmen gehört wahrlich nicht zu den Stärken von Seidenraupen-Präsi Manu beim Triathlon. Umso mehr macht es ihm dagegen Spaß beim Laufen noch einige einzusammeln. Wie am Samstag beim 10. ATV-Triathlon am Eyller See. In 1:03:42h wurde er am Ende 52. bei 156 gestarteten Männern (Gesamt: 55., M35: 8.).

Für die 500 Meter im Eyller See benötigte er 8:58min. Auch die 20 Kilometer auf dem Rad legte er mit genau 35 Minuten recht gemütlich hin. „Ich hatte dummerweise eine Trinkflasche vergessen, was sich als nicht optimal erwiesen hat. Die Luft war, im Vergleich zum Vorabend, verdammt trocken. Ansonsten war es eine sehr gelungene Veranstaltung mit vielen Fans am Seitenrand“, sagte er später dem WDR. Beim Laufen war glücklicherweise der Getränkestand die Rettung. Zwar gab es hier, wie noch wenige Stunden zuvor, kein Bolten Alt in rauen Mengen, dafür aber Wasser. Derart beflügelt absolvierte er die fünf Kilometer in 19:44min, immerhin die 15.-schnellste Zeit.

Es gewann Alexander Reichmann in 53:51min. Ommmm…


Triathlon voraus: Ab ins Strandbad Eyller See

Der kleine, aber feine ATV-Triathlon am Eyller See lockt am Samstag, 15. Juli, die Massen nach Kerken. 232 Teilnehmer haben gemeldet, mal sehen, wer spontan noch Lust hat. Von den Seidenraupen ist Manu dabei.

triathlon-karte-20111200

Der Kurs beim ATV-Triathlon.

Geschwommen wird im Eyller See (rund 500 Meter), ehe es auf die 20 Kilometer lange Radstrecke geht. Hier sind drei Runden zu absolvieren. Fünf Kilometer gilt es danach noch zu laufen. Um 14 Uhr starten die Frauen und die Staffeln, um 16 Uhr die Männer.

Für die Teilnehmer ist der Parkplatz gegenüber des Eingangs zum Eyller See reserviert. Dieser Parkplatz kann jedoch nur vor und nach der Veranstaltung befahren werden.
Während der Veranstaltung ist dieser Platz geschlossen (13 bis 18.30 Uhr). Zufahrt zum Parkplatz nur mit der Anmeldebestätigung. Für Besucher sind zwei Parkplätze am Buyxdyck eingerichtet. Bitte hier der Beschilderung folgen.

 


Seidenraupen-Staffel auf Platz zwei

Die Seidenraupen-Staffel Moritz Mayntzhusen und Manuel Kölker hat beim 3. „Swim, Run and Fun“ beim SV Neptun den zweiten Platz erreicht. Zuvor gingen beide auch in der Einzel-Wertung an den Start und kamen hier auf die Plätze fünf und sieben. Beim Radrennen „Rund um Bockum“ war Manu ebenfalls am Start. Das amtliche Rennergebnis liegt zwar noch nicht vor, mit der Entscheidung hatte er allerdings nichts zu tun.

Das war aber auch keine große Überraschung: Die in diesem Jahr geradelten Kilometer bewegen sich gerade mal im dreistelligen Bereich – deutlich zu wenig, um auch nur ansatzweise mithalten zu können. Bei dem als vom BDR klassifizierten Hobby-Rennen hinterließ er dennoch einen nachhaltigen Eindruck. 😉 Einem Offiziellen war Kölkers Triathlon-Lenker aufgefallen – und das zwei Minuten vor dem Start. Alles Bitten half nicht, der Offizielle zitierte irgendwelche Regeln und drängte auf eine sofortige Montage – oder einen Nichtstart. Der handwerklich unglaublich begabte Kölker schnappte sich seine Imbus-Maschine und montierte den Aufsatz binnen kürzester Zeit ab, während das Feld dankenswerterweise wartete. Mit einigen Minuten Verspätung ging die wilde Hatz dann aber doch gleich los. Die Profis zogen schnell von dannen, Manu gelang es aber, sich an das Rad von Manni Bender zu hängen. Doch der hielt nicht lange durch und stieg früh aus, so dass es eine einsame Fahrt wurde. Die Spitze überrundete zwei-, dreimal und nach 33 Kilometern war der Spaß dann auch vorbei. Es wartete kühles Blondes am Seidenraupen-Headquarter, wo sich eine wilde Fanmeile entwickelt hatte. Von hier wurden dann noch die Fahrer des Lizenz- und des späteren Derny-Rennens angefeuert. Fazit: Tolle Veranstaltung – schön, dass es sie wieder gibt. Nur mehr Zuschauer könnte sie gebrauchen.

Swim Run and Fun 1

Moritz übergibt an Manu.

Keine zwölf Stunden später stand dann die Schwimm- und Laufveranstaltung im und um das Neptunbad an. 330 Meter galt es in dem Baggerloch zu schwimmen, ehe 4,4 Kilometer im Fischelner Stadtpark zu laufen waren. Moritz kam im Einzelwettbewerb nach 23:17min ins Ziel und wurde damit Fünfter (von 14), für Manu war das Rennen nach 25:05min beendet, Platz sieben. Gemeinsam ging es dann noch als Staffel über die gleiche Distanz. Moritz übergab als Fünfter an Manu, der noch auf Platz zwei vorlaufen konnte (Zeit: 22:39min). Dem Führenden musste er mit neun Sekunden den Vortritt lassen.

Swim Run and Fun 2

Siegerehrung der Staffeln beim Swin, Run and Fun.


„Rund um Bockum“ und „Swim, Run & Fun“ am Wochenende

Auf gleich zwei Sport-Events wird man die Seidenraupen an diesem Wochenende sehen. Zunächst steht am Freitagabend das Radrennen „Rund um Bockum“ an, am Samstag geht es dann beim SV Neptun beim „Swim & Run“ um die Stadtmeisterschaft in dieser Misch-Disziplin.

Zum zehnjährigem Jubiläum veranstaltet das Radsport Team Bockum am Freitag, 7. Juli, in der achten Auflage das beliebte Radrennen mit Start und Ziel auf der Buschstraße, in diesem Jahr unter dem neuen Namen „Rund um Bockum“. Auf dem 950 Meter langen Rundkurs kommen die Fahrer auch an der Geschäftsstelle der Seidenraupen auf dem Kreuzberg 65 vorbei.

18664726_108500076359715_3449633531525660945_n

Los geht es um 17 Uhr mit dem Knax-Rennen der Sparkasse Krefeld. Hier können Kinder von sechs bis neun Jahren einmal erleben wie es ist auf einem abgesperrten Rundkurs Rennen zu fahren. Es werden zwei Runden zu fahren sein. Eine Medaille ist jedem Starter sicher. Um 17:15 Uhr geht es dann über die gleiche Distanz für die Zehn- bis 13-Jährige los. Auch hier ist der Start kostenlos und wird mit einer Medaille im Ziel belohnt. Bei beiden Rennen ist ein Helm und ein verkehrssicheres Rad Pflicht. Anmelden kann man sich für beide Rennen über die Facebook Seite des Radsportteams, oder direkt am Start bis 16:30 Uhr. Ab 17:30 Uhr wird es dann für die Starter des Jedermann Rennens ernst. Über die Distanz von 38 km wird der Sieger ermittelt. An diesem Rennen, ohne Lizenz, kann jeder ambitionierte Hobbyfahrer, der ein Rennrad und Helm hat teilnehmen. Die Startgebühr beträgt zehn Euro, die Anmeldung kann unter der Mailadresse t.weyers@gmx.net erfolgen. Das Hauptrennen absolviert dann ab 19 Uhr die Klasse der ABC Elite. Die ersten 8 Teilnehmer die hier ins Ziel kommen haben sich gleichzeitig für das folgende, zum ersten Mal in Bockum ausgetragene, Dernyrennen qualifiziert. Hier geht es ab 20:45 Uhr los.

2017_07_08_-3.-fischelner-swim_-run_fun

Der „Swim, Run & Fun“ findet am Samstag, 8. Juli, heuer zum dritten Mal beim SV Neptun statt. Die Veranstalter vom TRI-Team Fischeln erwarten erstmals neben vielen Familien und Freizeitsportlern ambitionierte Leistungssportler aus Krefeld, da erstmalig auch die Stadtmeisterschaften für Krefeld ausgerichtet werden. Zusagen gibt es bereits vom Krefelder Kanu Klub, dem SC Bayer 05 Uerdingen und vom örtlichen Leistungsschwimmer-Team des SV Neptun. Den Auftakt machen die Kinder bis neun Jahren beim 400m Lauf bzw. „Swim  & Run“ ab ca. 10:30 Uhr. Nach der Jugend und den Freizeitläufern startet ab ca. 14 Uhr das Hauptfeld im „Swim  & Run“. Hier wird die Stadtmeisterschaft für alle Krefelder Einwohner entschieden (weiblich und männlich). Anschließend folgen die Staffeln im „Swim  & Run“. Mit dabei im Wettbewerb um die Stadtmeisterschaft ist die Triathletin Yvonne Grein aus Fischeln. Sie konnte sich 2016 die Deutsche Meisterschaft im Sprint-Triathlon ihrer Altersklasse sichern und wurde Deutsche Vizemeisterin auf der olympischen Distanz in der Altersklasse W35. Geschwommen wird im Sommerbad Neptun. Das Laufen findet auf einer ausgewiesenen Strecke im Fischelner Stadtpark statt. Die Onlineanmeldung ist mittlerweile geschlossen. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag ab 10 Uhr möglich, soweit die Höchstzahl der Teilnehmer nicht schon vorher erreicht wird. http://ftv1905.de oder http://www.svneptun.de. Bei Fragen oder Anmerkungen gibt es hier Infos:  Tel.: 30 81 19, info@ftv1905.de).