Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Beiträge mit Schlagwort “Frankfurt

Manuel Kölker überrascht beim Frankfurt-Halbmarathon

Damit hatte keiner gerechnet, vor allem nicht er selber: Manuel Kölker hat beim Frankfurt-Halbmarathon mit einer Zeit von 1:23:15 h einen seiner schnellsten Läufe über diese Distanz absolviert. Vom Start gelang ihm im 6432-Läufer starken Feld eine beeindruckende Leistung. Bei circa acht Grad am Start und vor allen Dingen Niederschlagsfreiheit herrschten sehr gute Laufbedingungen.

Leichten Gegenwind gab es für die Läufer am Main, also von km 11 bis 15. „Da steckte ich allerdings in einem kleinen Grüppchen, in dem jeder mal für ein paar Meter nach vorne ging und sich in den Wind stellte“, so Kölker, der mit seiner Zeit Platz 154 und 25 in der M40 erreichte.

https://www.strava.com/activities/3165454551

Die Zeit bedeutet immerhin die viertschnellste HM-Zeit der Seidenraupen aller Zeiten – huch. Warten wir es ab, ob er beim Gent-Marathon eine ähnlich gute Zeit erreichen kann.

 


Seb, cool bleiben!

Die Hitze, die Hitze – ganz Deutschland stöhnt. Und ja, untrainierte Menschen sollten gerade jetzt nicht in den Mittagsstunden größenwahnsinnige Projekte in Angriff nehmen. Wer dagegen nicht erst seit gestern läuft, weiß, dass es aktuell besonders morgens ein wahrer Genuss ist, sein Ründchen zu drehen.

Aus diesem Grund machen wir uns auch keine Sorgen um Sebastian, der am Sonntag um 7 Uhr morgens beim Ironman in Frankfurt über die volle Distanz (3,8 km Schwimmen, 180 km Rad und 42,195 km Laufen) startet. Okay, hinten raus dürfte es dann was wärmer werden, aber mit den angepeilten 9:30h sollte es dennoch klappen, betrachtet man das Trainingspensum zuletzt. Eis und Salztabeltten sind im Gepäck, wurde uns gestern noch einmal bestätigt 😉 Allerdings hoffen wir, dass das Rennen dann noch nicht unterbrochen wurde, wie gestern in der Frankfurter Rundschau prognostiziert wurde. Wer mag, kann Seb am Sonntag hier verfolgen, seine Nummer ist die 1230.

In dem Zusammenhang haben wir fast vergessen, Moritz‘ Leistung am vergangenen Wochenende zu würdigen. Beim 7. ATV-Triathlon am Eyller See (500 m / 20 km / 5 km ) kam er als Zehnter ins Ziel und konnte die M35 gewinnen. Seine Zeit von 58:11min spricht für sich (6:39min / 32:27km / 19:05) – stark!