Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Seidenraupen Cross 2018

Aidshilfe macht Werbung für den Roze Zaterdag – Neues Konzept für den Partnerstädtelauf

Wenn am kommenden Sonntag der Seidenraupen-Cross startet, wird auch die Aidshilfe Krefeld vor Ort sein. Sie macht an einem Stand Werbung für den Roze Zaterdag (https://rozezaterdag2019.eu/de/), der im kommenden Jahr am 29. Juni in Venlo und Krefeld gefeiert wird. Das Event wirbt für ein tolerantes Miteinander mit Schwulen, Lesben, Transgenders, Intersexuellen  (LHBTI) und anderen sexuellen Minderheiten.

Logo-sticker

Dem Roze Zaterdag 2019 geht ein Roze Jaar voraus, in dem die Organisatoren in den kommenden Monaten mit mehr als 50 Veranstaltungen in den Städten Venlo und Krefeld für eine größere Sichtbarkeit und Akzeptanz der LHBTI-Gruppe sorgen wollen. Und genau hier kommen die Seidenraupen ins Spiel.

Dreimal schon haben wir einen Lauf zwischen Krefeld und Venlo veranstaltet, mit abwechselndem Start: Zunächst in Venlo, dann in Krefeld und dann wieder in Venlo. Die knapp 33 Kilometer führen zwar über traumhafte Strecken, die Distanz hat dann aber abgeschreckt. Waren bei der ersten Veranstaltung noch knapp zehn Läufer am Start, so waren es bei der zweiten Auflage nur noch drei. Und 2017 machten sich Moritz und Manu alleine auf die Reise nach Venlo, um zurück nach Krefeld zu laufen. Von einer verbindenden Veranstaltung konnte zudem auch keine Rede sein: Obwohl wir mächtig die Werbetrommel auch in Venlo rührten, waren es stets Krefelder Läufer, die sich beteiligten.

Venlo Krefeld

Doch ganz wollten wir die Idee nicht sterben lassen – und als das Orga-Team des Roze Zaterdages und die Aidshilfe auf uns zukamen, stand fest, dass es weitergehen wird. Und wohl größer als je zuvor: Denn der Partnerschaftslauf wird eingebettet in ein großes Roze Jaar-Sportfest am Samstag, 13. April, in Venlo. Zwar ist noch nicht alles geplant, die Tendenz geht aber zu folgendem Ablauf: Der Start ist in Krefeld. 21 Kilometer vor dem Ziel gibt es die erste Zustiegsmöglichkeit. Und auch zehn und fünf Kilometer vor Venlo können Läufer sich anschließen. Details werden in den kommenden Wochen festgezurrt.

Erstmals grenzüberschreitend

Seit 1977 ist der Roze Zaterdag jährlich in einer anderen niederländischen Stadt zu Gast, um auf diese Art und Weise jeweils einer anderen Stadt, einer anderen Bevölkerung einen rosa Impuls zu geben. Nach dem Motto „One Pride. Two Countries“ ist der Roze Zaterdag 2019 zum ersten Mal ein  grenz-überschreitendes Event. Ein Tag, an dem in den Niederlanden und in Deutschland Freiheit, Toleranz und grenzenlose Liebe füreinander gefeiert werden.


Heute dann aber: Online-Meldemöglichkeit schließt

Nachdem wir die Online-Anmeldung (http://my4.raceresult.com/86131/registration?lang=de) verlängert hatten, schließt sie heute nun aber tatsächlich. Ab 23.59 Uhr geht nichts mehr.

Nachmeldungen werden am Veranstaltungstag für den ersten Lauf zwischen 8.30 und 9.20 Uhr angenommen, für den zweiten bis 10.20 Uhr. Nachmeldegebühr: drei Euro on top (insgesamt also 17 Euro). Haltet bitte Kleingeld bereit.


Felix Odendahl bereichert den Seidenraupen-Cross

In Hüls kennt ihn jeder, und auch bei bundesweit ist Felix Odendahl ein bekanntes Gesicht. Der 16-Jährige war das diesjährige Gesicht des weltweit größten Sportfests für Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom. Doch Felix ist nicht nur das Model für das Sportfest, sondern nahm Ende April zum elften Mal auch aktiv in Frankfurt teil. Jetzt startet er auch beim Seidenraupencross.

„Als ich gehört habe, was für eine Sportskanone Felix ist, habe ich den Kontakt zur Familie gesucht. Ich bin froh, dass es klappt, dass er zusammen mit seiner Schwester Hannah und Opa Günther nun erstmals bei uns startet“, sagt Manuel Kölker von den Seidenraupen. Die ein oder andere Passage dürfte Felix bekannt vorkommen, denn schließlich stehen regelmäßige Spazier-Einheiten mit dem Opa am Hülser Berg auf dem Programm.

Begleitet wird Felix stets von seiner vier Jahre jüngeren Schwester, mit der er in Frankfurt bei der Geschwisterolympiade erfolgreich war. Kinder mit Down-Syndrom und deren Geschwister treten als Team an und stellen ihre Stärken in einem Geschicklichkeitsparcours, beim Dosenwerfen, Staffellauf und Torwandschießen unter Beweis. So oder so, Felix ist ein Multitalent: Er fährt Rad, spielt Tennis, schwimmt und läuft Schlittschuh.

Dass Felix zum diesjährigen Gesicht wurde, entschied sich bei einem Online-Voting. Er bekam 50 Prozent der 14.487 Stimmen, viele davon aus seiner Schule, der Hülser Robert-Jungk-Gesamtschule. Das freute natürlich auch die Eltern Claudia und Ralph, die viel Energie in ihren Sohn stecken. „Das kostet manchmal Zeit und Geduld, lohnt sich aber und macht einen am Ende auch stolz“, sagt Claudia Odendahl.


Hell yeah: SRC2018-Shirt erinnert an Iron Maiden

Leck mich inne Täsch – endlich präsentieren wir euch das diesjährige SRC-Shirt. Bekanntlich heißt es bei uns stets „Run to the hills.“ ⛰🏃🏼‍♀️🏃🏼‍♂️⚡️

Und da haben wir uns an Iron Maidens gleichnamigen großartigen Song erinnert. Passt ja irgendwie wie die Faust aufs Auge. Daher kommt das SRC-Shirt nun also im Stile der britischen Altrocker daher, die mit dem Song 1982 an die westliche Besiedlung von Nordamerika und den häufig daraus resultierenden kriegerischen Auseinandersetzungen mit den Ureinwohnern erinnerten.

Auf dem Ärmel zeigen wir zudem zusammen mit der Firma Willpower Kante gegen Rassismus. Von dort stammt das Logo, das wir freundlicherweise nutzen dürfen. Nochmals danke.

So bekommt ihr das Shirt

Wer das Shirt direkt mit der Anmeldung bestellt hat, erhält es auf jeden Fall am Raceday. Wer mit dem Gedanken liebäugelt, sich noch eins zu bestellen, kann dies verbindlich nachholen. Schreibt uns dafür eine E-Mail an Seidenraupen_krefeld@gmx.de, in der ihr uns Menge und Größe mitteilt. Wir wiederum teilen euch mit, wohin die 20€/Shirt überwiesen werden müssen.

Damit am 21.10. auch diese Shirts ausgegeben werden können, bitten wir um eine Bestellung bis zum 10.10. Wer danach bestellt, bekommt sein Shirt wahrscheinlich erst nach dem SRC.

Einige wenige Exemplare werden wir am 21.10. allerdings auch vorrätig haben, verlassen sollte man sich darauf aber nicht.

Die Shirts fallen übrigens normal aus. Sie stammen von der Intersport-Eigenmarke Protouch (solange der Vorrat reicht), für Frauen gibt es einen entsprechenden weiblichen Schnitt. Wer sich unsicher ist, kann bei Sport Borgmann zur Anprobe vorbeihuschen.


Meldeschluss rückt näher

Der Meldeschluss für den Seidenraupen-Cross am Sonntag, 21.10., rückt näher: Interessierte können sich noch bis inklusive Sonntag, 14. Oktober, für 14 Euro online für die Läufe über sechs oder 16 Kilometer anmelden. Und zwar hier: https://my4.raceresult.com/86131/registration?lang=de

Wer neben einer Nummer auch seinen Namen auf der Startnummer haben möchte, muss sich bis inklusive morgen, Dienstag, anmelden.

Nachmeldungen (17 Euro) werden am Raceday bis 30 Minuten vor Schluss angenommen.


Zweiter Newsletter online

Der zweite Newsletter ist an alle Teilnehmer verschickt worden. Wer noch nicht angemeldet ist (SKANDAL), hat aber trotzdem die Chance, ihn zu lesen. Und zwar hier: https://seidenraupen.org/seidenraupencross/allgemeine-informationen/newsletter-2-2018/

Auch den ersten Newsletter gibt es unter den Infos zum nachlesen.


Finanzielle Förderung für Markierung der SRC-Strecke

Das nennen wir mal eine tolle Nachricht: Das NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hat uns mit einem Heimatscheck über 2000 Euro bedacht. Hintergrund der Förderung: Beide Strecken des Seidenraupen-Cross sollen mit einer dauerhaften Beschilderung auch fernab des jährlichen Events erlebbar gemacht werden.

„Wir sind sehr glücklich, diese Förderung erhalten zu haben. Aktuell tüfteln wir an einem einfachen Schild, das dann Läufern, aber auch Wanderern und Bikern, im Hülser Bruch den Weg über die SRC-Strecken zeigen soll. Vorbilder sind die bekannten Schilder von Rheinsteig, Eifelsteig u.ä. Wir hoffen, dass die Schilder schon zum diesjährigen SRC fertig sind und vorher aufgehängt werden können“, so Manuel Kölker.

Eifelsteig-trier-ehrang

Ein Wegweiser des Eifelsteigs. Foto: Meulenwald – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6672232

„Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Unter diesem Motto fördert das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Initiativen und Projekte, die Menschen miteinander verbinden. Mit dem Heimatscheck wollen wir Ihr Engagement unterstützen, Menschen für die lokalen und regionalen Besonderheiten in unserer gemeinsamen Heimat zu begeistern. Sie tragen dazu bei, die gelebte Vielfalt in unserem Bundesland sichtbarer zu machen. Dafür danken wir Ihnen sehr herzlich“, schreiben Ministerin Ina Scharrenbach und Staatssekretär Jan Heinisch. Da sagen wir doch: SUPER SACHE!!! DANKE SCHÖN!!!

 


Noch freie Plätze im Seidenraupen-Cross-Trainings-Kurs

img_3087

Viktoria Giesen von „My sporty green life“ ist immer gut drauf.

Für den morgen, 29. August, beginnenden Seidenraupen-Cross-Trainingskurs gibt es noch einige freie Plätze. Geleitet wird der Kurs von den Lauftrainern Viktoria Giesen und Daniel de Lorenzo. Beide verfügen über unterschiedliche Schwerpunkte und können sich daher optimal auf die Kursteilnehmer einstellen. Geboten wird ein umfassendes und abwechslungsreiches Training, mit dem die Strecken des SRC am Sonntag, 21. Oktober, mühelos zu meistern sind.

Der Kurs kostet in der Basis-Version 95 Euro und beinhaltet acht Einheiten. Trainiert wird jeweils mittwochs um 19 Uhr an verschiedenen Orten in Krefeld.

Interessierte können zusätzlich den Workshop „Barfußlaufen – Natürlich Gesund Gehen“ am 13. Oktober buchen, dann kostet der Kurs 145 Euro. Zu weiteren Infos und Anmeldung >>> Hier entlang!

img_3086

Daniel de Lorenzo – ein Name, der eigentlich zu einem Profi-Fußballer passt. Dabei ist Daniel von „Ich Natur“ passionierter Läufer. Übrigens gerne auch ohne Schuhe.

Wer sich übrigens fragt, ob es schon Termine für die SRC-Testläufe gibt, die wir stets im Vorfeld durchgeführt haben, um Interessierten die Strecken zu zeigen, dem können wir sagen: Wir sind noch in der Abstimmung. Sobald sich etwas ergibt, teilen wir euch das gerne hier und auf Facebook mit.


Endlich da: Der Vorbereitungskurs für den Seidenraupen-Cross

Du möchtest am Seidenraupen-Cross 2018 teilnehmen und Dich optimal darauf vorbereiten? Dann ist dieser Kurs möglicherweise genau das Richtige für Dich!?

Die Krefelder Lauftrainer Viktoria Giesen und Daniel de Lorenzo haben sich mit ihren unterschiedlichen Stärken zusammengefunden, um Dir ein umfassendes und abwechslungsreiches Training zu bieten. Mit dem Fokus auf Ausdauer, Kraft, Flexibilität und Koordination, abgezielt auf die besonderen Anforderungen eines Trail-Laufes, wirst Du von den beiden Profis zu Deinem Ziel geleitet. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du die 6,6 km oder die 16,5 km Strecke laufen willst.

Deine Vorteile

• Professionelle Begleitung und Anleitung bei Deinem Training

• Wöchentlich abwechslungsreiche Trainingsreize

• Zielgerichtetes Training

• Informationen zur Natur des Laufens

• Optimale Betreuung im Kurs von zwei Trainern

• Individuelle Berücksichtigung Deiner persönlichen Ziele

• Optionaler Workshop zur Stärkung und stärkeren Beachtung Deiner Füße

Wann: Mittwochs, 19:00 – 20:30 Uhr | Beginn: 29.08. | 8 Termine

Wo: Verschiedene Orte (z.B. Stadtwald, Hülser Berg)

Trainer: Viktoria Giesen – Lauftrainerin, Personal Trainerin

Daniel de Lorenzo – Lauftrainer, Barfußcoach, Yogalehrer

Teilnehmer: max. 24 Teilnehmer*innen

Preis: 95 €

145 € inkl. Workshop „Barfußlaufen – Natürlich Gesund Gehen“ am 13. Oktober – 11:00 bis 15:00 Uhr (max. 15 Teilnehmer*innen)

Anmeldung: http://www.ichnatur.de/kontakt

My Sporty Green Life – www.mysportygreenlife.de

ichNatur – Schule für natürliche Gesundheit – www.ichnatur.de


Dank Mercure Parkhotel Krefelder Hof: Gut ausgeruht zum Seidenraupen-Cross

Besser geht es doch eigentlich nicht: Ausgeruht und gut gestärkt zum Seidenraupen-Cross am Sonntag, 21. Oktober. Das ist nun möglich mit den tollen Konditionen, die uns das Mercure Parkhotel Krefelder Hof anbietet. Unser neuer Partner freut sich auf jeden Fall schon auf viele Läufer, die das Wochenende oder nur die Nacht zu Sonntag in Krefelds erster Adresse verbringen.

mercure-parkhotel_eingang_621

Eingangsbereich zum Krefelder Hof. Foto: Stadt Krefeld

Das Standard Einzelzimmer ist bereits für 59 Euro zu haben, in Zehn-Euro-Schritten geht es dann bis ins „Privilege Doppelzimmer oder Twin“ für zwei Personen (99 Euro). Hier geht es zum Angebot. 

Die Preise gelten pro Zimmer und Nacht, auf Anfrage und nach Verfügbarkeit für die Nächte 19.-22.10.2018. Das Frühstücksbuffet ist inbegriffen. Das Parken auf dem Hotelgelände wird mit 6.- € pro Fahrzeug / Tag. Das Kontingent ist bis 6. September buchbar und solange der Vorrat reicht.