Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Nach dem Schock: Mayntzhusen auf Kurs

Moritz Mayntzhusen war der einzige Starter der Seidenraupen am Samstag beim 10km-Winterlauf in Nettetal. Mit der Zeit von 41:08min befand er sich im Dunstkreis seiner Bestzeit. Platz 60 und 7 in der M35 bestätigen eine gute Frühform. Es gewann Tobias Hibbe von der ATG Aachen in 32:08min.

Überschattet wurde der Lauf von einem Notfall: Ein Läufer war noch vor dem Lauf zusammengebrochen und musste wiederbelebt werden. Nach Informationen an der Strecke verlief die Reanimation erfolgreich. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Lauf musste daher mit einer halbstündigen Verspätung beginnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s