Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Silvesterlauf: Kamil und Elke erstmals im Seidenraupen-Trikot

In seinem ersten Rennen als Seidenraupe ist Kamil Mielech beim Silvesterlauf im Forstwald in 15:25 min als Gesamt-Achter (Männer 7.) nach 4100 Meter ins Ziel gespurtet. Elke Brittig (48:52 min, Gesamt: 148., Frauen: 41., W45: 12.) war ebenfalls erstmals als Seidenraupe unterwegs. Soweit die guten Nachrichten.

Enttäuschend dagegen die Ergebnisse der restlichen Raupen, die es sich an den Festtagen scheinbar zu gut haben gehen lassen und auf dem schwierigen Geläuf für ein Trauerspiel sorgten. Moritz Mayntzhusen wurde von zahlreichen seiner Bayer-Triathlon-Kameraden abgekocht und kroch in 33:35 min (Gesamt: 41., Männer: 37., M35: 4.) ins Ziel, kurz nach ihm Marcus Noack 33:51 min (Gesamt: 42., Männer: 38., M35: 5.). Bitter auch das Ergebnis von Aki Khader (38:34 min, Gesamt: 88., Männer: 81., M35: 8.).

Für Mayntzhusen war es bei seinem achten Start eine Verschlechterung von 1:21 min gegenüber 2016, für Marcus Noack gar um 1:38 min. Seine Zeit beim neunten Start in Folge ist seine zweitschlechteste überhaupt. Siebenmal war er bei 31 oder 32 Minuten im Ziel, nun ein großer Rückschritt. Aki war im Vergleich zum Vorjahr 31 Sekunden langsamer. Seine Forstwald-Bestzeit aus 2015 (33:23 min) scheint meilenweit entfernt zu sein. „Waren die zwischendurch noch einen Glühwein trinken“, fragte ein schockierter Manuel Kölker. Der Vorsitzende der Seidenraupen hatte das Geschehen erstmals seit 2010 aus der Ferne verfolgt, da er den Jahreswechsel in Mainz feierte. „Wir müssen die Zügel wieder anziehen. Hier fahren einige das Seidenraupen-Trikot nur spazieren.“

Zwei Gast-Raupen waren ebenfalls mit dabei. Fabian Löb war in 37:54 min als Gesamt-83. (Männer: 77., M40: 8.) im Ziel. Kurt Noack kam nach 39:04 min an und wurde damit Dritter der M60 (Gesamt: 90., Männer: 82.).

Über 4100 Meter gewann Bastian Siemes (13:44 min, Tri-Team Nettetal) und Esther Jacobitz (14:03 min, LAV Bayer Uerdingen/Dormagen), über 8100 Meter Owen Day (26:21 min, LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) und Kira von Ehren (29:38 min, LAV Bayer Uerdingen/Dormagen). Herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank an den VfL/DJK Forstwald für die Ausrichtung sowie die Fotos. Weitere Ergebnisse stehen hier: https://www.maxx-timing.de/ergebnisse/#e267

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s