Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Platin oder Blech – das ist hier die Frage


Und genau dieser Frage gehen am Sonntag die Seidenraupen Martin und Manu sowie John und Denis aus der Trainingsgruppe „Frühstück mit Michelle“ im tiefsten Rhein-Sieg-Kreis nach. Dort startet nämlich der Platinman – ein Rennen, bei dem sich die Veranstalter, das Triathlon Team Hennef, möglichst Mühe geben, es so unattraktiv wie möglich zu machen.

So heißt es zum Beispiel, dass die Jungs mal eben Passagen extra wässern, damit es noch matschiger wird. Und das Ziel wurde deswegen verlegt, um nicht so viele lachende Gesichter dort vorzufinden. Das mit dem Matsch dürfte heuer nicht nötig sein, denn die Regenfälle der vergangenen Tage dürften aus der Strecke eine verdammt rutschige Angelegenheit machen.

Das Ziel befindet sich nun beim TuS Winterscheid, von wo aus die Läufer knapp 28 Kilometer und 886 Höhenmeter zu absolvieren haben. Es geht durch Täler und auf Berge, die noch kein Mensch außerhalb des Kreises gehört hat, die es aber in sich haben sollen (zumindest was das Höhenprofil verrät). Höhepunkt ist neben dem steilen Zielanstieg ein Aufstieg mit 52 Prozent Steigung und Stahlseilen. Joah, hört sich nach Hölle an – aber wenn es danach Platin gibt > Auch okay. Wir lassen uns einfach mal überraschen!

Eine tolle Beschreibung gibt es auf http://der-laufgedanke.blogspot.com/2019/10/platinwoman-2019-i-siegkreis.html?m=1#more, Infos zu Nachmeldungen stehen hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s