Wir laufen und laufen und laufen und laufen

2014 – der Rückblick

Das Jahr 2014 war für die Seidenraupen Krefeld ein besonderes: Es purzelten zahlreiche Bestzeiten, der Seidenraupen-Cross erreichte einen Teilnehmer- und Streckenrekord und die Vereinsgründung ging über die Bühne. Wir trainierten morgens ab 6 Uhr am Kreisel, mittags in der Pause, abends im kühlen Wald oder nachts, weil wir nicht schlafen konnten. Wir liefen in Duisburg, Düsseldorf, Aachen, Bonn und Köln, in Holland, Spanien und auf Mallorca, wir sammelten Kilometer im Sauerland, am ganzen Niederrhein und im Bergischen Land. Und uns konnte nichts bremsen – nicht einmal ein ausparkendes Auto.

Natürlich war die Vereinsgründung einer der größten Meilensteine, die wir zu meistern hatten. In vielen Sitzungen hatten wir uns auf eine Satzung geeinigt, auf einer Gründungsversammlung im April den Vorstand bestimmt, Finanzberater und den Notar konsultiert, ehe dann endlich am 22. Juli das „Okay“ vom Amtsgericht kam (https://seidenraupen.wordpress.com/2014/07/29/darf-ich-vorstellen-seidenraupen-krefeld-e-v/)

Aber natürlich durften auch sportliche Höhepunkte nicht fehlen. Nicht höher zu bewerten ist die Halbmarathon-Premiere von Sandra in Venlo. Eigentlich war das Projekt mit Steffi geplant, doch die musste verletzungsbedingt passen. Nichts wäre für Sandra leichter gewesen, sich eine Pseudo-Verletzung anzudichten und ebenfalls nicht zu starten. Doch sie biss auf die Zähne und kam, wenn auch gezeichnet, nach 2:56:43h ins Ziel – Respekt! (https://seidenraupen.wordpress.com/2014/03/31/eine-premiere-zwei-bestzeiten-und-viel-viel-mehr/).

Nur knapp zwei Minuten mehr benötigten Henne und Manu für ihre neuen Marathon-Bestzeiten. Zunächst knackte Manu im März die 3h-Marke in Barcelona mit einer 2:58:55h (https://seidenraupen.wordpress.com/2014/03/19/barcelona-der-ruckblick/), Henne zog wenig später in Bonn mit einer 2:57:59h nach. Apropos Henne: Wie ein verrücktes Hühnchen rockte er die Distanzen und stellte nicht nur im Marathon, sondern auch über 5k, 10k, 15k und HM neue Bestzeiten auf: Leckomio!!!

Für Ali war es, wie er selber sagt, „recht übersichtlich“ – die Raupe vom Bosporus stapelt aber auch tief, denn auch er sorgte für eine Bestzeit, und zwar über die HM-Distanz: 1:57:22. Da er seit einiger Zeit mit Rückenschmerzen zu kämpfen hat, ist er aktuell, wenn nicht wieder im Urlaub ;-), im Schwimmbad anzutreffen. Er hat jetzt schon angekündigt, bei der nächsten JHV eine Schwimm-Abteilung gründen zu wollen.

Ebenfalls häufig im Wasser war Moritz, der gefühlt an jedem Triathlon in der Region teilgenommen hat. Beachtliche Ergebnisse kamen heraus, und damit es 2015 noch besser wird, ist schon jetzt ein Trainingslager auf Mallorca geplant. Als größten Erfolg nennt er jedoch nicht eine PB, sondern die 26 Sekunden, die er mir beim Höhenflug-Trail auf der HM-Distanz abnimmt (https://seidenraupen.wordpress.com/2014/06/10/seidenraupen-trotzen-im-sauerland-und-im-stadtwald-der-hitze/).

Dritte im Bunde in Sachen „Fremdgehen“ ist Eva, die sich seit Monaten im FACT auspowert. Bei dem Zirkel-Training stehen Kraft und Ausdauer im Vordergrund, und den Lohn gab es dann mit einem zweiten Platz bei der FACT-Challenge (https://seidenraupen.wordpress.com/2014/12/02/fact-6-x-mas-circuit-seidenraupchen-eva-haut-den-2ten-platz-raus/). Auch beim Krefelder Gesundheitslauf über 10k sprang ein zweiter Platz heraus (https://seidenraupen.wordpress.com/2014/09/02/neder-hahn-und-mayntzhusen-grusen-vom-treppchen/), eine neue PB im HM wurde in Köln mit 1:55 leicht angeschlagen nur knapp verpasst.

Ebenfalls erfolgreich in Köln: Marcus Noack, der schon in Venlo über die Halbdistanz mit 1:29:44h für eine neue PB gesorgt hatte. Er knackte in der Domstadt die 3:15h und kam nach 3:14:37h ins Ziel (https://seidenraupen.wordpress.com/2014/09/14/bestzeitenrausch-in-koln/). Gleiches hatte Adam in Warschau vor. Doch Adam ging leicht lädiert an den Start, so dass nach rund der Hälfte des Marathons ein Gang runter geschaltet werden musste. Am Ende war er dann mit 3:32:10h aber immer noch vier Minuten schneller als sonst (https://seidenraupen.wordpress.com/2014/09/28/neue-pb-fur-adam/). Weitere Highlights: Neue HM-Bestzeit (1:35h) und zwei Schlammschlachten in Arnsberg und am Airport Weeze.

Neben der oben schon erwähnten Marathon-Bestzeit, einer über die 5k (18:11min) und einer über 10k (37:19) sollte für mich der Ironman in Köln Ende September der Saisonhöhepunkt werden. Der schwere Unfall eine Woche vorher verhinderte das Vorhaben jedoch und legte mich mehrere Wochen auf Eis. Doch getreu dem Motto der Bretzelbuam „Weiter, immer weiter“ kämpfte ich mich wieder heran und konnte schließlich in Valencia den Haken unter die Sache machen (https://seidenraupen.wordpress.com/2014/10/31/ironmanu-der-bericht/).

Weniger mit Bestzeiten, dafür aber mit vollem Engagement glänzte das Seidenraupen-Charter aus St. Tönis. Steffi und Aki waren zwar nicht so häufig läuferisch unterwegs, bewiesen aber besonders bei unserem gemeinschaftlichen Highlight, dem Seidenraupen-Cross 2015, Steher-Qualitäten und sorgten, wie alle anderen Seidenraupen und den vielen Helfern für einen tollen Tag (https://seidenraupen.wordpress.com/2014/10/23/warme-worte-zum-morgen/). 238 Läufer kamen auf den beiden Strecken über 6k und 16k ins Ziel, wobei Christoph Lohse in 57:34min für einen neuen Streckenrekord sorgte. Zwar gab es im Rahmen des 6k-Laufes ein kleines Problemchen, doch aufgrund der vielen vielen positiven Rückmeldungen kann die Veranstaltung als Erfolg abgestempelt werden. Wir sind schon jetzt gespannt auf 2015.

Liebe Freunde der Seidenraupen, wir hoffen, dass euer 2014 ähnlich erfolgreich war und wünschen euch natürlich einen guten Rutsch ins kommende Jahr. Lasst es euch gut gehen und bleibt vor allem gesund. Eure Seidenraupen!!!

Das Jahr 2014 in Bildern:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s