Seidenraupen Cross 2013 am 20. Oktober


Die Strecke des Seidenraupen Cross 2013
Die Strecke des Seidenraupen Cross 2013
Nachdem wir in den vergangenen Wochen emsig im Hintergrund gearbeitet haben, können wir nun endlich bekannt geben, dass wir einen eigenen Lauf auf die Beine stellen werden:

Den Seidenraupen Cross 2013

Der Startschuss fällt am Sonntag, 20. Oktober, um 11 Uhr im Hülser Bruch. Noch wissen wir nicht, in welchem Rahmen das Ding über die Bühne geht: klein oder groß, wild oder organisiert. Lassen wir uns von den Gesprächen der nächsten Wochen und eurer Resonanz überraschen. Mehr Infos findet ihr übrigens rechts oben.

Wie es dazu kommen konnte? Hier die Idee:
Spätestens seit der Teilnahme am Transalpine Run 2012 haben wir Gefallen am Trailrunning gefunden – was lag da näher, einen eigenen Lauf ins Leben zu rufen, der all das verbindet, was Trailrunning ausmacht:

– Natur
– Waldwege und unwegsames Gelände
– Berge

Mit Natur, Waldwegen und unwegsamen Gelände können wir in Krefeld glänzen – aber Berge? Nun es gibt den Hülser Berg, mit unglaublichen 63 Metern die höchste natürliche Erhebung in der Stadt. Wer sich die Mühe macht, den Aussichtsturm zu erklimmen, darf noch einmal 29 Meter hinzuzählen. Der Kapuzinerberg (77 m) ist aus einer ehemaligen Hausmülldeponie hervorgegangen und der Inrather Berg (87 m) ist das Ergebnis einer ehemaligen Bauschuttdeponie, darunter auch Schutt aus dem Zweiten Weltkrieg. Nicht vergessen wollen wir den Egelsberg, auch wenn der mit 46 Metern Höhe wohl kaum noch als Berg durchgeht. Ausgereifte Alpinisten werden wohl selbst über die Summe der vier “Berge” schmunzeln, aber schließlich muss man ja mit dem auskommen, was vorhanden ist.

Und so begannen wir ein wenig zu spinnen, wo und wie wir eine Kombination der Trailrunning-Komponenten hinbekommen könnten.
Das “Wo” war schnell erledigt: Drei der vier Berge liegen im Hülser Bruch, das nur so vor Wegen, Bäumen und Büschen strotzt. Autoverkehr gibt es hier kaum.
Das “Wie” war dann schon etwas schwieriger zu bewerkstelligen – zumindest dachten wir das. Aber durch die tolle Unterstützung des Fachbereichs Grünflächen der Stadt Krefeld (Maren Loose) wurden auch hier schnell Wege und Mittel gefunden, das Vorhaben weiter verfolgen zu können. Lediglich der Hülser Berg schied wegen der vielen Reitwege aus.

Und so freuen wir uns, am Sonntag, 20. Oktober, um 11 Uhr den Seidenraupen Cross 2013 starten zu können. Sicherlich wird bei der Erstauflage nicht alles so gelingen, wie man es sich wünschen würde. Aber wir geben unser Bestes und nehmen gerne jede gutgemeinte Kritk an.

4 Kommentare

    1. Heyhoh, steht fast alles in den allgemeinen Infos: sind circa 11,5km. Startgeld wahrscheinlich nen Zehner. Disziplinen? Äh, schwimmen kannste da nicht. Laufen natürlich… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: