Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Kunstwelt verzückt: Ein Trimborn taucht auf

Swantje S. (Name von der Redaktion geändert) besitzt nun den "Kläff".

Swantje S. (Name von der Redaktion geändert) besitzt nun den „Kläff“.

Die internationale Kunstwelt ist verzückt. Nur Wochen nach der Entdeckung der Sammlung von Cornelius Gurlitt in München hat nun ein lange verschollen geglaubtes Kunstwerk wieder den Weg in die Öffentlichkeit gefunden. Es handelt sich dabei um das Meisterwerk „Der Kläff“ von Norma Trimborn aus dem Jahre 2007. Die Künstlerin, mittlerweile in der Karibik, genauer St. Martin, beheimatet, hat das kleine, aber verdammt kostbare Ölbildnis auf Leinwand einst geschaffen. „Der Kläff“ zeichnet sich durch seine starken Konturen in der Bildmitte aus, verflacht nach außen, um dann grandios zu vollenden. Nicht vielen gelingt ein solches Bild für die Ewigkeit. Die Kunsthäuser der Welt reißen sich seit jeher um das Werk. Wie es nun in die Händer der renomierten Kunsthändlerin Swantje S. (Name von der Redaktion geändert) gelangt, ist ein Ritt durch die verworrene Kunstwelt der Moderne, wie sie Hollywood und Babelsberg zusammen nicht hätte besser schreiben können.
Nicht vieles ist bekannt und soll an die Außenwelt gelangen, nur soviel: Marcus Noack hatte das Bild auf einer Auktion im Jahre 2012 erstanden, schon bald aber aus den Augen verloren. „Ich habe es einfach nicht mehr wiedergefunden. Es ist so klein, so unscheinbar, aber doch von großem Wert.“ Noack suchte und suchte, er fand den „Kläff“ aber nicht mehr wieder. Sollte dieses Werk der Antike, der Moderne und der Zukunft sowieso für immer in den Archiven verborgen bleiben? Undenkbar. Zwischenzeitlich wurden Detekteien mit der Suche beauftragt, ohne Erfolg. Ganze Pfadfinder-Kompanien streiften durch Wälder, Suchtrupps der Bundespolizei durchkämmten wie einst auf Dune die Wüste.

Dann das unerwartete, das schier unmögliche. Auf einer Auktion, die vor drei Tagen an einem unbekannten, bewusst geheim gehaltenen Ort in Krefeld stattfand, tauchte der „Kläff“ wieder auf. Das Publikum war berührt, die Welt schien stillzustehen. „Der Kläff“ war zurück. Hosanna in der Höhe, hochgelobt sei der, der da kommt im Namen des Herrn. Hosanna in der Höhe. Es war, als taten sich Welten auf, die Sonne, längts untergegangen, kehrte zurück und vermählte sich mit dem Mond, ein wahrer Regen an Sternschnuppen prasselte auf Krefeld, dieser kleinen Samt- und Seidenstadt, nieder. Regenbogen um Regenbogen reihte sich über den „Kläff“. Oh-oh-mein-Gott.

Nurten Celik, hier noch mit dem "Kläff".

Nurten Celik, hier noch mit dem „Kläff“.


Schnell überboten sich die Kunstnarren. Jeder wollte sich den „Kläff“, einen echten Trimborn, unter den Nagel reißen – am Ende hatte Nurten Celik die Nase vorn. Ihr Gebot, die Höhe bleibt unveröffentlicht, erhielt den Zuschlag. Stolz reckte sie die kleine Leinwand in die Höhe, jubelte, hatte Tränen der Rührung in den Augen. „Dieser Kläff ist einzigartig. Für ihn lohnt es sich, über die Schmerzgrenze zu gehen.

Dachte sich auch Swantje S. aus Kempen. Die Kunstsammlerin bat Auktionsführer Manuel Kölker noch einmal an den Hammer und legte ein Angebot vor, das seinesgleichen suchte. Nurten Celik konnte nicht anders, die Nerven lagen blank – der Trimborn wechselte wieder den Besitzer. S. wollte wenig zu ihrem Neuerwerb sagen, ließ sich aber entlocken, dass er vorerst ein Jahr unter Verschluss bleibt. „Dieses Kunstwekrt verträgt nicht viel Sonne. Es muss schonend, unter Schutzatmosphäre, gelagtert werden.“

Manuel Kölker bei der Ansprache.

Manuel Kölker bei der Ansprache.

Eine Antwort

  1. Pingback: Perfides Spiel: Mayntzhusen unterschlägt den Kläff | Seidenraupen Krefeld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s