Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Petra Maak und Bastian Siemes holen Krefelder Laufcup

Petra Maak und Bastian Siemes haben sich den Krefelder Laufcup geholt. Maak, die für den TSV Bayer Dormagen startet, setzten den letzten Stich beim Silvesterlauf im Forstwald. Zwar verfehlte sie im 4100-Meter-Lauf knapp das Podium, ihr vierter Platz bescherte ihr aber zwei wichtige Punkte zu insgesamt zwölf in der Gesamtwertung. Und da Vorjahressiegerin Esther Jacobitz im gleichen Lauf nicht wie erwartet den Sieg holte, sondern „nur“ Zweite wurde und daher ihr Punktekonto lediglich um vier Punkte auf zehn anwuchs, geht der Titel für 2018 an Maak.

maak petra

Petra Maak (TSV Bayer Dormagen), hier beim Seidenraupen-Cross 2018.

Sie hatte im Vorfeld beim kurzen Seidenraupen-Cross Platz zwei (vier Punkte) und beim Martinscross über 5000 Meter den Sieg geholt (sechs Punkte). Dritte wurde Anna Bommes vom OSC Waldniel (neun Punkte: Sieg beim kurzen Martinscross, Dritte beim kurzen Silvesterlauf).

Siemes Bastian

Bastian Siemes (Tri-Team Nettetal) kann den Krefelder Laufcup erneut für sich entscheiden.

Bei den Herren ging auch in diesem Jahr nichts über Bastian Siemes. Seine 22 Punkte bedeuten gleichzeitig auch Rekord in der Geschichte des Krefelder Laufcups. Der Triathlet vom Tri-Team Nettetal setzte beim Chayrity-Run im Juni ein dickes Ausrufezeichen, als er sowohl den 5000m, als auch den 10.000m-Lauf gewann und sich so direkt zwölf Punkte angelte. Es folgte der Sieg beim kurzen SRC und nun Platz zwei beim kurzen Silvesterlauf.

Auf Platz zwei landet Christian Eble vom ASV Duisburg (Sieg beim 5000m-Krefelder Kulturlauf, dritter Platz beim kurzen SRC) und danach zahlreiche Läufer, die jeweils einen Tagessieg verbuchen konnten.

Petra Maak und Bastian Siemes erhalten durch ihren Erfolg einen Freistart beim Seidenraupen-Cross 2019 am Sonntag, 6. Oktober.

Der Krefelder Lauf-Cup wertete auch in 2018 wieder die relevanten Rennen in Krefeld: Der Krefelder Kulturlauf, der Charityrun im Stadtwald, der Seidenraupen-Cross, der Martinscross (diesmal bei Preussen Krefeld) und abschließend den Silvesterlauf im Forstwald. Gewertet wird wieder in einem Punktesystem, da die Zeiten der Läufe nicht miteinander vergleichbar sind. Die Punkte verteilen sich auf die ersten fünf Plätze pro Lauf (kurz und lang, wenn vorhanden) und Geschlecht. Für den Sieg gibt es sechs Punkte, dann folgen vier, drei, zwei und ein Punkt.

Endstand 2018

Bisherige KLC-Sieger

2017 (Fünf Läufe)

Esther Jacobitz (Bayer Uerdingen) 12 (-/-/6/-/6)
Bastian Siemes (TriTeam Nettetal) 17 (-/10/-/-/7)

2016 (Sechs Läufe)

Kira von Ehren (Bayer Uerdingen) 14 (-/-/-/4/4/6)
Owen Day (Bayer Uerdingen) 10 (-/-/4/-/-/6)

2015 (Sechs Läufe)

Martine Nobili (Bunert Running Team) 16 (-/-/-/6/4/6)
Christoph Lohse (Bunert Running Team) 18 (-/-/-/6/6/6)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s