Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Vorbei an Krefelds touristischen Highlights

IMG_4362

Zugegeben, Krefeld ist neben so Metropolen wie Düsseldorf oder Köln natürlich nur ein kleiner Fleck auf der Landkarte des deutschen Tourismus. Das vergessen leider gerade die Krefelder, sie meckern, was das Zeug hält und zerreden auch viel, bevor es überhaupt angepackt wurde. Umso glücklicher kann man sich schätzen, dass gerade an diesem Wochenende (und in den folgenden Tagen) einiges in Krefeld geboten wird. Und noch besser, wenn man, wie ich gestern, diese Highlights auch erlaufen kann.

Beginnen wir mal im Stadtwald. Hier, vielmehr auf der Rennbahn, wurde gestern mit einer Gala an „200 Jahre Tanzhusaren in Krefeld“ erinnert. Das Jubiläum, zu dem es im Museum Burg Linn auch eine Ausstellung gibt, wird morgen mit dem Husaren-Renntag, unterstützt von der Sparkasse, fortgesetzt. Ab 13 Uhr beginnt hier das Programm, bestehend aus zahlreichen Aufmärschen und vielem mehr. Und natürlich flitzen auch die Pferde über eine der schönsten Rennbahnen Deutschlands. Ein Besuch ist es allemal wert, vor allem, weil es nahezu überall Freikarten gibt. Infos: http://www.krefeld.de/C1257455004E4FBF/html/218586E6836C1BBFC1257B6E003AF5E1?Opendocument

IMG_4366

IMG_4367

IMG_4368

IMG_4369Das zweite Highlight ist das Golfclub-Modell auf dem Egelsberg, durch das wir gestern noch laufen konnten. Das Modell wird auf dem Egelsberg errichtet, wo es einst nach Plänen von Mies van der Rohe entstehen sollte. Dazu kam es jedoch nie, da van der Rohe vor den Nazis fliehen musste. In einer beispiellosen Aktion wurde es nun in den vergangenen Wochen errichtet und wir morgen eröffnet. Bis Oktober werden hier verschiedene Veranstaltungen stattfinden, die auf (obacht) internationales Echo stoßen. Wer noch nie in Krefeld war, sollte es sich nun gut überlegen, denn dieses Projekt ist einzigartig auf der Welt und wird es so auch nie mehr wieder geben. Infos: http://www.krefeld.de/C1257455004E4FBF/0/B665E18477781162C1257B750041173E?OpenDocument&nocache=1

Last but not least: der Zoo. Zwar gestern nicht auf der langen 32k-Schleife, aber gerade jetzt einen Besuch wert. Warum? Der Zoo feiert seinen Geburtstag und bittet in den kommenden neun Tagen zu vielen Aktionen und Projekten. Infos: http://www.krefeld.de/C1257455004E4FBF/html/54419B69A9132E9EC1257B74004F024D?Opendocument

Wer, wie ich gestern, zu Fuß unterwegs ist, sollte etwas Zeit mitbringen – gemeint ist jetzt ein Spaziergang (auch wenn man die Route natürlich auch laufen kann). Aber wenn man morgens im Zoo beginnt, dann Richtung Rennbahn geht (Entfernung circa drei Kilometer, 35 Minuten) und hier verweilt, und dann weiter gen Egelsberg wandert (weitere vier Kilometer, 45 Minuten), ist auch irgendwann am Ziel – und kommt vor allem durch traumhafte Gegenden.

Hinweis in eigener Sache
Die ersten Portraits der Seidenraupen sind fertig. Schaut doch mal rein – und zwar oben rechts mit der Mau über „Die Seidenraupen“ und dann die Raupe deiner Wahl anklicken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s