Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Willkommen zurück ;-)

Was für ein Genuss heute morgen im Stadtwald – endlich war die zweichwöchige Laufpause vorbei. Bewusst hatte ich mir weder Musik mitgenommen, was ich eh in den seltesten Fällen mache, und auch die Stoppuhr blieb zu Hause. Denn diese heutige Runde wollte ich einfach nur genießen. Ob es die Vorfreude war, die mich um 5.45 Uhr aus dem Schlaf holte? Wer weiß – so aber konnte ich etwas früher los als geplant.

Ich entschied mich spontan, schon heute ein wenig für den Marathon in Zeeland (http://www.marathonzeeland.nl/) zu trainieren und wählte nicht die üblichen Wege, sondern die Pferdewege, ehe es auf die Traarer Runde ging. Über Deich, Dünen und den Strand geht es am 5. Oktober, da kann es nicht schaden, hin und wieder im Sand zu trainieren. Einzig auf die Hinterlassenschaften der Vierbeiner sollte man aufpassen. Und an der Trainingsstätte von Mario Hofer verzichtete ich komplett auf das weiche Geläuf, da die Gäule hier mitunter noch ein wenig Tempo drauf haben, man dank der Böschung aber keine Chance hat, mal eben schnell vom Weg zu hüpfen.

Da mein Handy leider aktuell etwas schwächelt, konnte ich kein Foto des traumhaften Sonnenaufgangs machen – das werde ich beizeiten nachholen, denn wie es ausschaut, bleibt das Wetter ja noch einige Tage so charmant wie im Moment…nen Träumchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s