Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Kira von Ehren auf Schlagdistanz – Lohse wird es nicht

Der (inoffizielle) Krefelder-Lauf-Cup geht in die letzte Runde. Sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren ist das Rennen um die Krone (die es nicht gibt) vollkommen offen. Fest steht allerdings, dass es Vorjahres-Sieger Christoph Lohse nicht gelingen wird, seinen Sieg aus dem Vorjahr zu verteidigen. Damals holte er bei den letzten drei Wettkämpfen (Seidenraupen-Cross, Martinscross, Silvesterlauf) jeweils den Tagessieg und zog so mit 18 Punkten noch an Arthur Hoffmann vorbei. In diesem Jahr sucht man Lohse allerdings vergeblich in der Rangliste, da er krankheits- und verletzungsbedingt bei keinem der fünf Läufe starten konnte. In der Pole liegt damit, wie auch schon 2015, Arthur Hoffmann. Er weist sieben Zähler auf und damit einen mehr als neun weitere Läufer, die allesamt einen Tagessieg erringen konnten.

Mehr Punkte haben dagegen die Damen gesammelt. Hier führt noch immer Juliane Blondin (10) vor Lisanne Leufgen (9). Beide profitieren von ihren Platzierungen aus dem Frühjahr. Durch zwei zweite Plätze, zuletzt beim Martinscross, ist Kira von Ehren nun aber auf Schlagdistanz und könnte mit einem Erfolg beim Silvesterlauf die Nachfolge von Martine Nobili antreten. Auch Jill Bernitz hat sich herangeschoben und lauert mit sechs Punkten auf dem vierten Rang.

Warten wir es ab!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s