Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Statistiken und weitere Zeitungsartikel

Extra-Tipp vom 16.09.2012

Extra-Tipp vom 16.09.2012

Gestern waren wir euch noch den Artikel im Extra Tipp vom Sonntag schuldig, heute zog dann auch noch einmal die WZ nach. Anbei die beiden Artikel, die wir aber beide leider nicht online finden können. Wir hoffen, ihr könnt es einigermaßen verschmerzen. Natürlich könntet ihr auch ganz oldschool zur Zeitung greifen und die Artikel im Reallife nachlesen. BTW: Der Extra-Tipp liegt bei den meisten wahrscheinlich schon in der Papiertonne, ihr müsstet also ein klein wenig graben.

Kommen wir mal im Detail zu den Ergebnissen. Nach der achten Etappe stand fest, dass wir mit einer Gesamtzeit von 55 Stunden, 30 Minuten und 20 Sekunden den 43. Platz in der Männerkategorie belegen und den 128. im Gesamt-Klassement. Dafür, dass wir ankommen und nicht Leter werden wollten, ganz okay.

Westdeutsche Zeitung vom 18.09.2012

Westdeutsche Zeitung vom 18.09.2012

An den Start gingen insgesamt 298 Teams, darunter 23 Frauen-Teams, ebenso viele in der Kategorie Senior Master (insgesamt über 100 Jahre alt), 87 Männer-Teams, 82 Master-Men-Teams (insgesamt über 80 Jahre alt) und 84 Mixed-Teams. Ins Ziel kamen weitaus weniger, nämlich nur noch 173 Teams, darunter zehn Frauen-Teams, 15 Senior-Master-Teams, 48 Männer-Teams, 49 Master-Men-Teams und 51 Mixed-Teams. Zudem gingen noch 82 Individual-Finisher durchs Ziel.

Konkret:

  • Gesamt: 173 von 298 (58 Prozent)
  • Frauen: 10 von 23 (43 Prozent)
  • Senior-Master-Men:  15 von 23 (65 Prozent)
  • Männer: 48 von 87 (55 Prozent)
  • Master-Men: 49 von 82 (60 Prozent)
  • Mixed: 51 von 84 (61 Prozent)

Das heißt, dass die alten Säcke und Mixed-Teams das größte Durchhaltevermögen bewiesen. Besonders bei den Mixed-Teams eine Leistung, da hier ja die größten Leistungsunterschiede zu vermuten sind. Unter anderem lief hier ein Paar seine Flitterwochen – ein anderes trennte sich aber auch während des Laufs.

Die Etappen haben wir in folgenden Zeiten absolviert:

  1. Ruhpolding – St. Johann, 49,9 km: 6.58.37 (56. Men (von 84.)/136 Overall (von 281) )
  2. St. Johann – Kitzbühel, 34,9 km: 6.31.33 (60. (von 77)/163. (von 267))
  3. Kitzbühel – Neukirchen, 46,5 km: 8.34.31 (59. (von 66)/201. (von 242))
  4. Neukirchen – Prettau, 43,3 km: 7.48.20 (50. (von 58 )/169. (von 218))
  5. Prettau – Sand in Taufers, 32,8 km: 6.57.22 (49. (von 53)/165. (von 199))
  6. Sand in Taufers – St. Vigil, 38,5 km: 6.26.53 (37. (von 48.)/115. (von 178))
  7. St. Vigil – Niederdorf, 41,8 km: 7.26.23 (38. (von 48)/113. (von 174))
  8. Niederdorf – Sexten, 33,4 km: 4.46.39 (31. (von 48)/93. (von 173))

Daraus ergibt sich, dass wir folgende Platzierungen in der fortlaufenden Wertung einnahmen:

  1. 56. Men/136. Overall
  2. 60./152.
  3. 56./166.
  4. 50./156.
  5. 46./147.
  6. 42./130.
  7. 43./129.
  8. 43./128.

Wer noch mehr Zahlen braucht, wird hier fündig: http://services.datasport.com/2012/lauf/transalpine/

 

So, und da wir von den Bergen nicht genug bekommen konnten, haben wir, also Seidenräupchen Eva und ich, am Samstag einen kleinen Ausflug Richtung Österreich unternommen. War das schön…weitere Bilder folgen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

PS: Hat wer den Hahn gesehen, gesprochen, gehört? Mir scheint es, er legt sich auf die FAULE Haut…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s