Wir laufen und laufen und laufen und laufen

Guten Abend aus Landeck

20130712-210020.jpg

20130712-210031.jpg

20130712-210049.jpg
Drei kurze Eindrücke von der heutigen Etappe, die von Imst nach Landeck führte. Auch wenn sie die kürzeste der vier Touren ist und von den Machern als „Entspannungsetappe“ betitelt wurde, hatte auch sie einiges an Quäl-Potential. Vor allem der lange Anstieg, der nie enden wollte, als auch die mörderische Hitze waren kein Zuckerschlecken.
Zwei Dinge haben mir über den Berg geholfen: die gute Rennnachbereitung nach dem krampfgeplagten Abstieg auf Etappe 2 durch Seidenräupchen Eva und die Begleitung durch die „rennende Bretzel“ Harry Grubert aus München. Er hat im vergangenen Jahr mit seinem Kumpel Koen den TAR gelaufen und war heute dann dabei. Sehr geil, denn es macht schon etwas aus, jemanden dabei zu haben. Jedenfalls hatten wir 6:37h Spaß satt…danke euch beiden.
Morgen wartet nun die letzte Etappe auf mich. Leider wieder alleine – und es wird ein richtiges Brett – das die Rennleitung soeben wegen einer Straßensperrung um geschmeidige 3k verlängert hat. Naja, dann werden es eben 47k 🙂
Jetzt Bett. Adios…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s